Cicero und Die Welt mit Auflagengewinn

Die Publikationen Die Welt, die Welt Kompakt und die Samstags-Ausgabe der Welt aus dem Hause Springer und das Ringier-Politmagazin Cicero konnten im zweiten Quartal 2006 die Auflagen steigern.

Die Publikationen Die Welt, die Welt Kompakt und die Samstags-Ausgabe der Welt aus dem Hause Springer und das Ringier-Politmagazin Cicero konnten im zweiten Quartal 2006 die Auflagen steigern. Die Welt unter Chefredaktor Roger Köppel und die Tabloid-Ausgabe Welt Kompakt konnten zusammen die Auflage gemäss IVW – Informationsgemeinschaft zur Feststellung
der Verbreitung von Werbeträgern gegenüber dem Vorjahresquartal um 11,9 Prozent auf insgesamt 262’845 verkaufte Exemplare steigern, wie der Springer-Verlag in einer Medienmitteilung schrieb. Der grösste Zuwachs wurde mit 31 Prozent im Einzelverkauf erzielt. «Der kontinuierliche Zuwachs in der Gesamtauflage bestätigt den Erfolg unserer Strategie, mit Welt Kompakt neue, junge Leser zu gewinnen», sagte Peter Würtenberger, Verlagsgeschäftsführer Marketing und Sales der Zeitungsgruppe Welt/Berliner Morgenpost, laut Medienmitteilung. Die Samstags-Ausgabe von Die Welt stieg um 3,4 Prozent auf 225’125 Exemplare.
Auch das Ringier-Blatt Cicero konnte gegenüber dem Vorjahresquartal zulegen – und zwar um 16,9 Prozent auf 66’474 Exemplare, wie Horizont berichtet.
(Visited 10 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema