Deutschland: Radio macht TV-Werbung wirkungsvoller

Wird ein TV-Kontakt mit zwei Radiokontakten kombiniert, steigt die Markenbekanntheit um 132 Prozent.

Wird ein TV-Kontakt mit zwei Radiokontakten kombiniert, steigt die Markenbekanntheit um 132 Prozent. Bei zwei TV-Kontakten dagegen um lediglich 125 Prozent. Das ist das Ergebnis einer Studie von Radio Marketing Service (RMS) und ARD-Werbung Sales&Services (AS&S). «Radiopower – die Kraft, die Erinnerung schafft», so der Name der Studie, belegt, dass die Bekanntheit einer Marke stärker zunimmt, wenn die Befragten diese nicht nur im Fernsehen, sondern zusätzlich auch im Radio wahrnehmen. Unternehmen, die Teile ihres Werbebudgets vom Fernsehen ins Radio umschichten, erreichten folglich nicht nur eine höhere Werbewirkung, sondern machten ihre Kampagnen auch effizienter. Mix-Kampagnen böten ein günstigeres Preis-Leistungsverhältnis, denn Werbung im Fernsehen ist wesentlich teurer als im Radio. Hörfunk als ergänzendes Medium zum Fernsehen ist der Studie zufolge auch effizienter als Anzeigen in Zeitschriften. Denn Menschen erinnerten sich an Radiospots stärker als an gedruckte Werbung. Befragt wurden 800 Menschen im Alter zwischen 18 und 60 Jahren nach 24 Fernseh- und zwölf Radiowerbespots sowie 31 Zeitungsannoncen. Geprüft wurde unter anderem Reklame für Bier, Kaffee und Autos.
(Visited 4 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema