DRS 3 kommt mit Podcasts im digitalen Zeitalter an

DRS 3 springt auf den Podcast-Zug auf und wird spätestens Mitte Juli, eventuell schon früher, Hörbeiträge ins Netz stellen.

DRS 3 springt auf den Podcast-Zug auf und wird spätestens Mitte Juli, eventuell schon früher, Hörbeiträge ins Netz stellen. Das bestätigte Walter Herger, Stabschef von DRS 3, gegenüber dem Radiomagazin. Die folgenden Radioformate werden als Podcast zur Verfügung gestellt: Die Talksendung «Focus», das Hintergrundgefäss «Input» und die «Briefe an die Hörer» von Peter Schneider. Aufs Netz kommt ausserdem «Digital plus», ein «Best Of» der DRS-Fachredaktion IT/Neue Medien. Dabei handelt es sich um moderierte und exklusiv fürs Netz produzierte Beiträge, die in dieser Form nicht am Radio zu hören sein werden. Grund zur Freude gibt es für die Anhänger von Satiriker Peter Schneider: Seine «Briefe», die von Montag bis Samstag verstreut und in kurzer Form auf DRS 3 zu hören sind, werden zu einem «Wochenrückblick» geschnitten, den man am Stück herunterladen und hören kann.
(Visited 14 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema