SVP-Mann will Lizenz für Bundeshaussendungen versteigern

Der SVP-Nationalrat Hans Kaufmann fordert ausserdem, dass die Fernsehgebühren um mindestens 30 Prozent gesenkt werden.

Die Fernsehgebühren sollen um mindestens 30 Prozent gesenkt werden. Das fordert der SVP-Nationalrat Hans Kaufmann gemäss der Pendlerzeitung 20 Minuten. Er sieht massives Sparpotential bei der SRG, beispielsweise dank dem auf Staatskosten gebauten neuen Medienzentrum des Bundeshauses. Die Konsumenten hätten nichts davon, weil das Geld für Frühpensionierungen und Firmförderung verwendet würde, sagte Kaufmann weiter. Der SVP-Mann postuliert ausserdem, dass eine Lizenz für die Bundeshaussendungen ausgeschrieben werde und diese an die meistbietende TV-Anstalt gehe. „Bei der Fussball-WM klappt das ja auch“, meinte Kaufmann laut 20 Minuten. Diesen Forderungen wolle er mit Vorstössen im Nationalrat Nachdruck verleihen.
(Visited 10 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema