Swisscom startet Betty TV

Rechtzeitig zur Fussball-WM lanciert Swisscom Fixnet das interaktive Fernsehangebot Betty TV. Dazu hat das Telekom-Unternehmen Betty TV mit Sitz in Zürich gegründet.

Rechtzeitig zur Fussball-WM lanciert Swisscom Fixnet das interaktive Fernsehangebot Betty TV. Dazu hat das Telekom-Unternehmen Betty TV (Schweiz) mit Sitz in Zürich gegründet. Die neue Tochtergesellschaft mit 25 Mitarbeitenden baut das Geschäft mit der neuartigen interaktiven Fernbedienung Betty in der Schweiz auf, heisst es in einem Communiqué. Bereits seit dem Frühjahr testet Swisscom Fixnet die interaktive Fernbedienung Betty bei rund 4’000 Haushalten mit den TV-Sendern SF zwei, RTL, Sat.1, Pro7, Star TV und Tele Bärn. Das Gerät verfügt über eine eigene Anzeige und über Tasten für direktes Mitmachen am Fernsehen. In enger Zusammenarbeit mit den TV-Sendern werden die Inhalte der so genannten Betty-Events zusammengestellt, die Wettbewerbe, Quizspiele, Abstimmungen, Umfragen, Informationen und werbliche Angebote umfassen. Betty TV kann in der ganzen Schweiz empfangen werden, kommuniziert wird jedoch vorerst nur in deutscher Sprache. An einer Ausweitung auf die Landessprachen italienisch und französisch wird zusammen mit den entsprechenden TV-Sendern gearbeitet.
(Visited 4 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema