CSD Radio zieht positive Zwischenbilanz

Seit rund drei Wochen ist der schwul-lesbische Event-Sender CSD Radio in Zürich auf 90.1 MHz, auf dem Cablecom-Netz der ganzen Deutschschweiz und über Internet hörbar.

Seit rund drei Wochen ist der schwul-lesbische Event-Sender CSD Radio in Zürich auf 90.1 MHz, auf dem Cablecom-Netz der ganzen Deutschschweiz und über Internet hörbar. Eine Woche vor dem Ende der diesjährigen Sendezeit ziehen die Macher eine positive Bilanz, wie sie in einer Mitteilung schreiben. Die Hörerzahl habe wie in den vergangen fünf Jahren im Lauf der Sendezeit zugenommen. Durch die Inbetriebnahme einer eigenen Antenne an der Nordstrasse hat sich ausserdem das Sendegebiet massiv vergrössert. Bis anhin umfasste es nur die Stadt Zürich. Die Vielzahl der Sendungen ist beim Publikum gut angekommen, heisst es im Communiqué weiter. Dazu zählen Formate wie „NightChat“, die Schlagerparade „Hossa“, ein abendlicher „Promi-Talk“ und eine Morgenshow namens „Breakfast“. Klarer Höhepunkt der Sendezeit soll auch dieses Jahr die Parade zum Christopher Street Day sein, die am 10. Juni in Zürich stattfindet. Der Sender bietet zu diesem Anlass eine Warm-up-Party sowie Übertragungen vom Umzug und dem anschliessenden Fest. Als Abschluss sendet CSD Radio am letzten Sendetag, dem 11. Juni, von der Tour de Suisse. Gemeinsam mit anderen schwul-lesbischen Organisationen wird der Sender am zweiten Etappenziel in Einsiedeln mit dem mobilen Sendewagen vertreten sein.
(Visited 1 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema