Türkei will „EU-Fernsehen“ gründen

Die türkische Regierung plant die Gründung eines eigenen "EU-Fernsehens".

Die türkische Regierung plant die Gründung eines eigenen „EU-Fernsehens“. Damit soll der schwindenden Unterstützung für das Ziel der EU-Mitgliedschaft in der Türkei entgegengewirkt werden. Laut Umfragen ist die Zustimmung der Türken zur EU-Mitgliedschaft innerhalb von zwei Jahren von 75% auf 63 % gesunken. Gemäss Aussenminister Abdullah Gül soll der neue Sender die Bevölkerung besser über die EU informieren, wie die SDA berichtet. Zur Gründung des Senders werden derzeit Gespräche mit dem türkischen Staatssender TRT geführt. Gül kündigte an, dass die Pläne schon bald in die Tat umgesetzt werden sollen.
(Visited 6 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema