DRS-Radiodoktor wurde fristlos entlassen

DRS-Radiodoktor Jean-Jacques Fasnacht engagiert sich gegen das Atommülllager im Weinland. Daher darf er auf DRS 1 keine Gesundheitstipps mehr geben.

Der Landarzt und DRS-Radiodoktor Jean-Jacques Fasnacht engagiert sich gegen das Atommülllager im Weinland. Daher darf Fasnacht auf DRS 1 keine Gesundheitstipps mehr geben. Nach rund fünf Jahren wurde ihm fristlos gekündigt, wie der Tages-Anzeiger berichtet. Obwohl er bereits seit zehn Jahren Kopräsident der lokalen Oppositionsbewegung Klar sei, habe er stets seine medizinische Arbeit  von seinem politischen Engagement getrennt, erklärte Fasnacht gegenüber dem Tages-Anzeiger. Ueli Ebneter, Bereichsleiter Inhalt bei Radio DRS1, bestätigt, dass Fasnacht sich während seiner Sendungen nie politisch äusserte. Doch Anfang April war Fasnacht am gleichen Tag sowohl als Radiodoktor als auch als Kopräsident von Klar auf DRS1 zu hören. Nachdem man sich bereits im vergangenen Jahr geeinigt hatte, dass er seine politischen Auftritte einschränke, habe man sich nun von ihm getrennt, erklärt Ebneter.
(Visited 4 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema