Springer eröffnet Journalistenakademie

Der Axel Springer Verlag startet am 1. Januar 2007 mit einer medienübergreifenden Journalistenakademie.

Der Axel Springer Verlag startet am 1. Januar 2007 mit einer medienübergreifenden Journalistenakademie. Die Schule, deren Namen zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben wird, soll auf zwei Säulen stehen: Zum einen auf der 1986 gegründeten Journalistenschule Axel Springer und zum anderen auf einer neuen Entwicklungseinheit des Verlages, die im Auftrag des Vorstandes an konkreten Projekten arbeitet. Die Bildungsstätte soll sich zur ersten Adresse für Journalistenausbildung etablieren, wünscht sich Mathias Döpfner, Vorstandsvorsitzender der Axel Springer AG und Akademie-Verantwortlicher gegenüber Pressetext. Als Leiter ist Jan-Eric Peters vorgesehen, der zurzeit als Herausgeber der Zeitungen Die Welt und Berliner Morgenpost fungiert und für Idee und Konzept der Akademie verantwortlich ist. Der bisherige Leiter der Axel Springer Journalistenschule Knut Teske wird per Jahresende seine Funktion abgeben und künftig als Autor für den Verlag arbeiten. Die neue Akademie soll die Fort- und Weiterbildung der Springer-Mitarbeiter betreuen, aber auch externen Bewerbern zu Verfügung stehen. Zurzeit ist die genaue Konzeptionierung noch in Vorbereitung, weitere Informationen sollen zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben werden.
(Visited 7 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema