Willkommen Lebensfreude: Pinktank erarbeitet Rebranding für Wenger Betriebe

Der Fachkräftemangel hat die Pflegebranche fest im Griff. Auch die Wenger Betriebe buhlen um neue Arbeitskräfte. Pinktank hat für das Unternehmen eine einzigartige und unverkennbare Differenzierung geschaffen.

Seit über 35 Jahren konzentriert sich das Metier der Wenger Betriebs AG auf die professionelle Betreuung und Pflege von betagten Menschen. Die Trägerschaft von sechs Alters- und Pflegeinstitutionen in den Kantonen Bern und Zürich spürte in den letzten Jahren den grossen Druck des Fachkräftemangels. Wie glückt das Buhlen um Talente? Und wie gelingt es, gleichzeitig sowohl Fachkräfte wie auch Bewohnenden anzusprechen? Ganz klar: Eine neue Positionierung ist gefragt.

Einfacher gesagt als getan, denn neben den mehreren Zielgruppen muss die neue Kommunikation die taktische Ebene abbilden und gleichzeitig für die einzelnen Standorte adaptierbar sein. Pinktank unterstützte das Unternehmen bei der Erarbeitung der DNA als Identifikationsmerkmal und der Ausarbeitung der neuen Kommunikation.

Aus der gemeinsamen Kreativarbeit entstand eine neue Story mit der Botschaft «Willkommen Lebensfreude». Visuell umgesetzt wurde die neue Story mit Handgesten von Teammitgliedern und Bewohnenden. Ausgegangen vom Handzeichen «High-Five» wurden in einem Fotoshooting diverse Gesten mit vielfältigen Botschaften visualisiert. Die unterschiedlichen Hände sollen zugleich die Vielfalt und Individualität der Wenger Betriebe symbolisieren.

Als Resultat wird das Bildmaterial für diverse neue Kommunikationsmittel wie beispielsweise die Website genutzt und präsentiert die Wenger Betriebs AG in einem einzigartigen neuen Design. Mit dieser Kommunikationsstrategie setzt sich das Unternehmen in der Branche klar ab und überrascht mit einem frischen und mutigen Auftritt.


Verantwortlich bei Wenger Betriebs AG: Martina Zweiacker (Geschäftsleitung). Verantwortlich bei Pinktank: Cordelia Hagi (Gesamtverantwortung), Rolf Kleeb (Projektleitung).

Weitere Artikel zum Thema