Eine neue Melodie für die Schweiz: Aus Accenture Interactive wird Accenture Song

Accenture Interactive – und alle zugehörigen Sub-Brands – erfahren ein Rebranding: Sie werden neu unter dem Label «Accenture Song» geführt. Country Lead Benjamin Tück erklärt im Interview mit m&k Werbewoche.ch die Hintergründe.

Werbewoche.ch: Benjamin Tück, Accenture Interactive bildet, zusammen mit ihren diversen Sub-Brands, die grösste Digitalagentur der Welt. Nun haben Sie sich zu einer umfassenden Transformation entschieden, die in einem fast poetischen Rebranding gipfelt: Ab sofort firmieren Sie unter dem Namen «Accenture Song». Wieso?

Benjamin Tück: Ich möchte nicht nur von Transformation, sondern eher von Weiterentwicklung sprechen. Uns allen hat die Pandemie in den vergangenen zwei Jahren viel abverlangt – als Privatpersonen, aber auch als Mitarbeitenden oder als Führungskräften. Und dennoch glaube ich, dass wir bei Accenture diese Zeit produktiv nutzen konnten: Wir haben überlegt, wie wir die Kundenbeziehungen, den Vertrieb, den Handel, das Marketing sowie den Bereich der Geschäftsinnovationen ganz neu erfinden können. Parallel dazu hat sich die Anzahl der Menschen, die mit uns arbeiten, in den vergangenen 18 Monaten mehr als verdoppelt. Eine Strukturanpassung und Bündelung der Kompetenzen ist eine logische Konsequenz aus diesen beiden Entwicklungen.

 

Nicht nur ein neuer Name also, sondern ein neues, organisatorisches Set-up. Wie ist das aufgebaut?

Das Setup ist integriert und skaliert entlang inhaltlicher Dimensionen, um schnell passgenaue Lösungen für die ständig ändernden Anfragen des Kunden zur Verfügung stellen zu können. Diverse Agenturexpertise werden entlang von Kundenherausforderungen ausgerichtet. Ein klassisches Agenturgewerk reicht nicht mehr aus, um die Transformationsherausforderungen unserer Kunden zu bedienen und nachhaltiges Wachstum und Stabilität zu erreichen.

 

Worin genau zeigt sich das?

In Produkt- oder Dienstleistungsinnovation und -design, Marketingtransformation, zukunftsorientiertem Vertrieb und Handel, Markenkommunikation und dem Verstehen und Erschliessen neuer Grenzen wie dem Metaverse … unter anderem dafür stellen wir uns in einer «seamless organisation», also einer vollständig integrierten Organisation, auf.

 

Vollständig integrierte Organisationen bringen in der Regel Klarheit und Strukturen mit sich, die den Kund:innen die Zusammenarbeit erleichtern sollen. Wäre da ein etwas weniger «poetischer» Name nicht naheliegend gewesen?

Sie waren nicht der Einzige, der auf unser neues Naming überrascht reagiert hat. Lassen Sie mich bei der Herleitung des Namens bei unserer Unternehmenskultur anfangen: Ich kann mit Überzeugung sagen, dass wir schon lange eine Kultur des permanenten Wandels leben und in unserer Arbeit zur praktischen Umsetzung bringen. Accenture Song baut darauf auf: Ein Song, ein Lied, steht für eine uralte, universelle Form von menschlichem Handwerk. Welche Assoziationen löst der Begriff bei Ihnen aus? Nicht auch Verbindung, Inspiration, technisches Können und Erfahrung; alles kombiniert in einer grossen Harmonie? Diese Symbiose, der wir uns nun unterziehen, hat ein hohes Ziel: Sie soll helfen, die Vorstellungskraft und die Ideen unserer Mitarbeitenden freizusetzen, um für die Kunden greifbare Ergebnisse zu erzielen.

 

Werden Sie versuchen, auch jene Instrumente zu spielen, die bisher eher bei den «klassischeren» Marketing- und Kommunikationsagenturen zu ver­orten waren? Es ist ja bekannt, dass mehrere grosse Consultancies auch ein Stück dieses «Kuchens» haben möchten.

Ich denke, der Markt nimmt unsere Expertise in den Bereichen Technologie, Consulting und Innovation sehr gut wahr – und nimmt diese auch an. Nun werden wir, um Ihre Frage zu beantworten, unseren Fokus noch mehr auf Kreation, Kommunikation und Media lenken. Eine Zusammenführung unserer Teams unter Accenture Song wird uns eine breite Basis dafür geben. Wissen Sie, der Name Accenture Song spiegelt die vielen Dimensionen und Schichten dessen wider, was wir sind und was wir für unsere Kundinnen erreichen können. Mit «Song» beginnt unser neues Daseinskapitel, in dem wir uns alle als Teil einer Gemeinschaft und Kultur fühlen können. Er steht dafür, wie wir Fantasie, Intelligenz und Technologie zusammenbringen.

 

Was passiert mit all den Sub-Brands, die Sie mit Accenture Interactive in den vergangenen Jahren akquiriert – und teilweise mühsam entwickelt, geschärft – haben? Verschwinden diese?

Unsere mehr als 40 Akquisitionen der letzten zehn Jahre werden einheitlich als Accenture Song auf dem Markt auftreten, um unsere Synergien in den Bereichen Produktinnovation, Erlebnisdesign, Marketing und Handel zu stärken. In der Schweiz sind es nicht ganz so viele; hier operierten Boomerang, Fjord, Sinner Schrader Swipe und Wirestone als Teil von Accenture Interactive oder neu Song. Für unseren Standort ist der Schritt also relativ klein, die Teams haben schon lange völlig reibungs- und schrankenlos miteinander gearbeitet. Accenture Song als Dachmarke wird uns aber vor allen Dingen ermöglichen, Expertise in Bereichen aufzubauen, die bisher nicht im Fokus waren, indem wir unsere globalen Experten unter einem Dach zusammenbringen können.

 

Wie möchten Sie die Veränderungen in Ihrer Organisationsstruktur zum Benefit der Schweizer Kund:innen nutzen?

In fast jedem Gespräch, das ich mit unseren Kunden führe, kommt die Frage nach der Relevanz auf: Wie kann ihr Unternehmen relevant bleiben – für Kundinnen, Mitarbeitende und die Gesellschaft? Ich habe ja bereits zu Beginn davon gesprochen, wie rasant sich die Welt und damit die Bedürfnisse der Menschen verändern – und unsere Kunden merken das natürlich auch. Sie fragen sich: «Welche Art von Produkten oder Dienstleistungen biete ich an, wie erreiche ich meine Kundinnen, wie interagiere ich mit all meinen Interessengruppen?» Führen Sie sich bitte ganz deutlich vor Augen: Unternehmen arbeiten auf eine Zukunft hin, die sich stark von der unterscheidet, für die sie ursprünglich konzipiert wurden und in der sie trotzdem wachsen sollten! Dabei möchten wir jegliche Hilfestellung leisten, die es braucht: Die konsolidierten Fähigkeiten von Accenture Song werden uns hoffentlich ermöglichen, erfolgsentscheidender Partner in Schweizer Ökosystemen zu werden, grosse digitale Akquisitionen von der Strategie bis zur Kampagnenumsetzung zu begleiten, neue Produktgruppen und Wertströme mit unseren Kunden zu entwickeln und den E-Commerce gemeinsam mit ihnen in das Metaverse zu heben.

(Visited 573 times, 3 visits today)

Weitere Artikel zum Thema