Built for Perfection: KSP positioniert Stöckli neu

«Built for Perfection» heisst der neue Claim von Stöckli. KSP hat mit der Ski-Marke die neue Markenpositionierung erarbeitet sowie auch die Lancierung des neuen Laser WRT.

Stoeckli_WRT_quer1

Der neue Claim ist von der Stöckli-Vision «Die beste Ski-Sport-Marke der Welt» abgeleitet und wurde im Rahmen intensiver Workshops von Kunde und Agentur gemeinsam erarbeitet. «Built for Perfection» soll das Fundament für die Hub- und Omnichannel-Strategie von Stöckli legen, sowie auch für eine Vielzahl von Massnahmen bis hin zur weltweit differenzierten Ansprache von Kundinnen und Kunden .

Mit dem neuen Kommunikations-Design «Premium Line» wird die neue Strategie auch visuell umgesetzt. Das Layoutsystem kann einerseits viele Informationen strukturiert aufnehmen, und wirkt dabei sportlich, kraftvoll und hochwertig.

 

Erste Aktion: Der neue Laser WRT

Der neue Laser WRT von Stöckli bildet eine Kombination aus Riesenslalom- und Slalomski. Inspiriert vom Rennsport, steht der Laser WRT für hohes Tempo, präzise Kurven und Power. 

Zur Lancierung des neuen Skis in der kommenden Wintersaison wird eine crossmediale Kampagne im Rahmen des Neuauftritts realisiert. Im Fokus stehen dabei die Stärken des Laser WRT sowie die innovative Carbon Steering Control Technologie. Der Laser WRT soll als perfekter Pistenski für anspruchsvolle und sportliche Skifahrer positioniert werden. 

Die Kampagne umfasst die Neugestaltung der Landingpage, ein physisches Mailing an bestehende Kunden sowie ein Content-Video für verschiedene Social-Media-Kanäle. Dabei ermöglicht das Video einen besonderen Blick hinter die Kulissen: Gemeinsam mit dem Stöckli-Athleten Marco Odermatt kann der User einen Blick in die Stöckli Manufaktur in Malters und auf die Herstellung des Laser WRT werfen. Weitere Hintergrundinformationen sind auf der verlinkten Landingpage zu finden.  

 

Stoeckli_WRT

Verantwortlich bei Stöckli Swiss Sports: Christian Gut (Chief Consumer Officer); Stephanie Baumgartner (Brand Communication Manager). Verantwortlich bei KSP Krieg Schlupp Partner: Daniel Krieg (Strategie); Uwe Schlupp (Creative Direction); Alba Rau (Art Direction); Marco Donada (Grafik); Barbara Sarras (Text); Lukas Vigniti (Editing); Barbara Zingg, Melanie Hanimann (Beratung); Epic.cx (Video).

(Visited 28 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema