Umfrage zu Status & Ausblick der Marketing-Analytics-Nutzung in der Schweiz

Im Rahmen seiner Masterarbeit an der ZHAW untersucht Christian Kleiner den Stand der Nutzung datengetriebener analytischer Modelle bei Planung, Umsetzung und Auswertung des Kommunikations-Mix. Nehmen Sie an der Umfrage teil!

Marketing-Analytics-Nutzung in der Schweiz
(Bild: zVg.)

«Half the money I spend on advertising is wasted; the trouble is I don’t know which half.» Der amerikanische Unternehmer John Wanamaker formulierte bereits zu Beginn des 20. Jahrhunderts eindrücklich das Dilemma im Umgang mit Werbeinvestitionen. Damals mussten Marketer noch Vermutungen darüber anstellen, welche Konsumenten für ihre Werbebotschaften empfänglich sein könnten.

Mittlerweile ist viel passiert und die Digitalisierung in Wirtschaft und Gesellschaft schreitet unaufhaltsam voran. Daten, auch bezeichnet als Öl der digitalen Wirtschaft, stehen in grosser Menge zur Verfügung. Nun stellt sich die Frage, inwiefern werbetreibende Schweizer Unternehmen im Jahre 2022 in der Lage sind ihre Entscheidungen zum Einsatz des Kommunikations-Mix basierend auf Fakten und Wissen zu treffen.

Diese Frage untersucht Christian Kleiner im Rahmen seiner Masterarbeit an der ZHAW quantitativ mit einer Online-Umfrage. Mit Ihrer Unterstützung ermittelt er die passenden Antworten. Die Umfrage dauert knapp 20 Minuten.

Hier geht es zur Umfrage in Deutsch und Englisch.

(Visited 152 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema