So performt die Schweizer Fussball-Nationalmannschaft in den sozialen Medien

Cristiano Ronaldo hat anlässlich der Euro 2020 die Marke von 300 Millionen Followern auf Instagram überschritten. Aber wo steht die Schweizer Fussballmannschaft? Gamned hat die Performance der Schweizer Fussballmannschaft in den sozialen Medien analysiert.

Basierend auf der Gampaygn Plattform von Ykone hat Gamned eine Analyse der Performances der Schweizer-Nati-Fussballer auf Instagram durchgeführt. Das Tool hat mehr als elf Millionen Influencer auf Facebook, Instagram, Youtube oder Tiktok in seiner Datenbank und analysiert jeden Tag fast 50’000 Posts. «Auf diese Weise kann Gamned die Performances von Influencern in Echtzeit in Social Media identifizieren und analysieren», sagt Pierre Berendes, Geschäftsführer von Gamned. «Unsere Studie zeigt die beliebtesten Spieler in den sozialen Medien, diejenigen, die sich am meisten mit ihrer Fangemeinde beschäftigen, die Länder, aus denen die Fans kommen und auch den Wert der Posts dieser Spieler», fügt er hinzu.

Top 10 der beliebtesten Spieler

Es überrascht nicht, dass die beiden Stars der Mannschaft, Shaqiri und Xhaka, zusammen 4,6 Millionen Fans haben. Zusammen sind sie doppelt so beliebt wie alle anderen 24 Spieler im Team. Der Spieler mit der kleinsten Fangemeinschaft ist Eray Cömert. Er hat die Grenze von 10’000 Fans noch nicht erreicht.

Wer hat die engagiertere Community?

Wenn es um Influencer-Marketing geht, kann die Engagement-Rate die Qualität der Influencer-Community bewerten. Die Grösse der Community allein lässt also keine richtige Einschätzung des Wertes eines Influencers zu. Mit der Explosion von Follower-Kauf-Praktiken (Fake-Follower) ist es die Engagement-Rate, die über die Glaubwürdigkeit eines Influencers entscheidet.

Grosse Influencer wie Shaqiri und Xhaka haben eine Engagement-Rate von 3,6 Prozent, was angesichts der Grösse ihrer Community sehr gut ist. Zum Vergleich: Ronaldo hat eine Quote von 2 Prozent und Neymar eine Quote von 1,35 Prozent. Spieler mit einer Community zwischen 10’000 und 25.000 Fans haben die besten Engagement-Raten. Wolfsburgs Rubén Vargas hat mit fast 20 Prozent die höchste Engagementrate, gefolgt von Jonas Omlin und Christian Fassnacht.

Woher kommen die Fans?

Der grösste Teil der Fangemeinde befindet sich ausserhalb der Schweiz. Nur vier Spieler haben mehr als die Hälfte ihrer Fans in der Schweiz: Fassnacht, Lotomba, Omeragic und Cömert. Sie alle spielen oder spielten bis vor kurzem in der Super League, der nationalen Meisterschaft.

Jordan Lotomba verliess die Young Boys im Sommer 2020 in Richtung Nizza. Dagegen sind Ricardo Rodriguez, Xherdan Shaqiri und Granit Xhaka die Schlusslichter, was den Anteil der Schweizer in ihrer Fangemeinde angeht. Das liegt daran, dass diese Spieler für europäische Spitzenclubs spielen – Inter, AC Mailand, Bayern, Arsenal, Liverpool, etc.

Warum sind die meisten Fans der Spieler ausserhalb der Schweiz? Das liegt daran, dass es vor allem Vereinsfans sind, die den Nati-Spielern auf Instagram folgen. Die beiden Bundesligaspieler Nico Elvedi und Denis Zakaria haben zum Beispiel mehr als 40 Prozent ihrer Fans in Deutschland.

Die Engländer folgen fünf Spielern, die in ihrer Heimatliga spielen oder gespielt haben: Fabian Schär (Newcastle), Edimilson Fernandes (Ex-West Ham), Kevin Mbabu (Newcastle) und Shaqiri (Liverpool) und Xhaka (Arsenal).

Die Italiener sind besonders an Remo Freuler (Atalanta), Ricardo Rodriguez (Torino) und Silvan Widmer (ehemals Udinese) interessiert.

Benfica-Stürmer Haris Seferovic wiederum hat mehr als 50 Prozent portugiesische Follower. Auch Mario Gavranovic, der für Dinamo Zagreb spielt und auch die kroatische Staatsbürgerschaft besitzt, hat in Kroatien eine Anhängerschaft von über 46 Prozent.

Sind die Schweizer Spieler Gold wert?

Wenn jeder Spieler des Teams auf Instagram postet, dürften 1,4 Millionen Menschen erreicht und 350’000 Interaktionen getätigt werden. Dies entspricht einem Medienäquivalent von mehr als 300’000 Franken. Auf individueller Ebene wird ein Posting von Xhaka auf Instagram mit 90’000 Franken bewertet, verglichen mit 100’000 Franken für Shaqiri und 17’000 Franken für Seferovic oder Sommer.

Spieler wie Edimilson Fernandes, Silvan Widmer, Eray Cömert oder Jordan Lotomba würden nur etwas über 1’000 Franken pro Beitrag verdienen. Das ist noch weit entfernt von den Millionenbeträgen für einen Post von Ronaldo oder Neymar.

(Visited 277 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema