Nach 20 Jahren: Swiss-Ski verliert Hauptsponsor Swisscom

Nach einer 20-jährigen Partnerschaft gehen Swisscom und der Schweizerische Skiverband Swiss-Ski ab der Saison 2022/23 getrennte Wege. Für beide Partner sollen sich so neue Möglichkeiten eröffnen.

Im Januar 2021 hatte sich Swisscom die werberischen Rechte am Hundschopf-LED-Torbogen gesichert. (Bild: Swisscom)

Das Engagement bei Swiss-Ski sei für Swisscom während über 20 Jahren immer eine Herzensangelegenheit gewesen, wie der Telekommunikationsanbieter in einer Mitteilung von Montag schreibt. Über Nacht habe Swisscom im Jahre 2001 nach dem Grounding der Swissair die Funktion des damaligen Generalsponsors des Skiverbandes übernommen und den Schweizer Skisport in einer schwierigen Phase unterstützt. «Swisscom blieb als Hauptsponsorin und verlässliche Partnerin des Skiverbandes in guten, aber auch weniger guten Zeiten engagiert», heisst es weiter.

 

Nun ist aber Schluss, die Swisscom will den im April 2022 auslaufenden Vertrag nicht erneuern. Das Telekommunikationsunternehmen würde zwar das Bedürfnis des Verbandes nach zunehmend höherem Investitionsbedarf zur langfristigen Sicherung der Spitzenposition im Skisport anerkennen, jedoch wolle es sein Engagement im Schneesport jedoch nicht substanziell vergrössern und sich nicht erneut so langfristig binden, sondern sich künftig mehr in der Breite entlang seinem Markenversprechen engagieren.

(Visited 325 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema