Die häufigsten Einsatzgebiete von Künstlicher Intelligenz in der PR

Media Monitoring, Bilderkennung sowie Themen- und Trend-Recherche: Das sind die Tätigkeitsfelder der professionellen Kommunikation, bei denen sich Künstliche Intelligenz am stärksten durchsetzen wird. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Umfrage von News aktuell und Faktenkontor.

newsaktuell-infografik_ki_in_pr_CH-dt

Bei Schweizer Kommunikationsprofis wurde nachgefragt, in welchen drei Bereichen KI in den nächsten Jahren am häufigsten zum Einsatz kommen wird. 92 Fach- und Führungskräfte aus der PR haben an der Umfrage teilgenommen.

Über die Hälfte der Befragten setzen auf die Hilfe von KI bei der Medienbeobachtung: 52 Prozent glauben, dass in den nächsten Jahren vor allem Software das Monitoring der Medien und der sozialen Kanäle übernehmen wird. An zweiter Stelle der Einsatzgebiete von Kollege Algorithmus steht die Bilderkennung: 40 Prozent der PR-Profis sehen grosses Potenzial bei KI-gestützten Tools, die Bilder automatisch analysieren, um Motive zu identifizieren. An dritter Stelle steht die Themen- und Trend-Recherche: 36 Prozent der Befragten glauben, dass sie KI beim Eruieren neuer Trends und Themen massgeblich unterstützen wird.

Die Bereiche Influencer Marketing und Medienarbeit hingegen werden auch in den nächsten Jahren vor allem in der Obhut des Kollegen Mensch bleiben. So glauben nur sieben Prozent der PR-Profis, dass ihre Arbeit mit Influencern zukünftig durch Algorithmen unterstützt wird. Auch bei der klassischen Medienarbeit setzt die überwiegende Mehrheit der Befragten weiterhin auf den persönlichen Austausch mit Journalisten und Medien: Nur drei Prozent meinen, dass Künstliche Intelligenz hier in den nächsten Jahren zum Einsatz kommt.

Das sind die Bereiche der professionellen Kommunikation, in denen KI den Befragten zufolge in den nächsten Jahren am häufigsten zum Einsatz kommen wird:

  1. Media Monitoring 52%
  2. Bilderkennung 40%
  3. Themen- und Trend-Recherche 36%
  4. Erfolgsanalyse und -auswertung von Kommunikationsmassnahmen 35%
  5. Verschlagwortung von Content 29%
  6. Content Produktion 22%
  7. Wettbewerbsanalyse 18%
  8. Zielgruppendefinition 13%
  9. Verifikation 13%
  10. Reputationsmanagement 11%
  11. Krisenprävention und Krisenmanagement 7%
  12. Influencer Marketing 7%
  13. Medienarbeit 3%

Quelle: Umfrage im Rahmen des PR-Trendreports von News aktuell und Faktenkontor wurde im Februar 2020 Online mit 92 Fach- und Führungskräften aus Medienstellen und PR-Agenturen durchgeführt. Gefragt wurden sie, in welchen drei Bereichen der professionellen Kommunikation Künstliche Intelligenz in den nächsten Jahren am stärksten zum Einsatz kommen wird.
 

(Visited 17 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema