Campaigning Summit 2018: Eine Rückschau

Honey Thaljieh erzählte den Teilnehmern ihre inspirierende Geschichte und wie sie sich mit Fussball für Gleichberechtigung und Inklusion engagiert. Nicole M. Pfeffer zeigte konkrete und faszinierende Beispiele dafür, wie man die Kundensicht so einnehmen kann, dass man Kunden langfristig bindet. Nadja Schnetzler gewährte einen Einblick in die faszinierende und teils klandestine Geschichte des Project R […]

Honey Thaljieh erzählte den Teilnehmern ihre inspirierende Geschichte und wie sie sich mit Fussball für Gleichberechtigung und Inklusion engagiert. Nicole M. Pfeffer zeigte konkrete und faszinierende Beispiele dafür, wie man die Kundensicht so einnehmen kann, dass man Kunden langfristig bindet. Nadja Schnetzler gewährte einen Einblick in die faszinierende und teils klandestine Geschichte des Project R und den Aufbau des Republik Magazins. Lucy Quist begeisterte durch ihre Präsenz und die Einblicke darin, wie sie mit unternehmensinternen Campaigning die Mobilfunkfirma Airtel in Ghana zur beliebtesten Marke machte. Für eine Auflockerung sorgte nach dem Mittagessen Sam-Elise Etienne mit ihrem lustigen Programm #DoNotEatThePeanut.Finanziert wurde der Campaigning Summit Switzerland mehrheitlich durch business campaigning GmbH, die Nr. 1 für Campaigning in der Schweiz. Unterstützung dabei gab es durch persoenlich Verlag AG, Hochschule Luzern, Ticketino AG, news Aktuell (Schweiz) AG, KV Zürich Business School, Watson und Papiersaal.

Einige Eindrücke:

https://www.youtube.com/watch?v=n3rbO2iN-xo&feature=youtu.be

Referentinnen:

https://www.youtube.com/watch?v=C3fwdV8tKQk&feature=youtu.be

Bar Camp:

https://www.youtube.com/watch?v=ee4bvwIshxw&feature=youtu.be

(Visited 9 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema