Bike gegen Auto tauschen

KLIMA In Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Energie unterstützt Coop die nationale Sommeraktion «Bike4Car» der Klimaschutzorganisation myblueplanet.: Kunden haben die Möglichkeit, bei Coop Bau+Hobby für zwei Wochen kostenlos ihr Auto gegen ein E-Bike einzutauschen.  Der Markt für E-Bikes in der Schweiz ist in den letzten Jahren enorm gewachsen. Fast jedes sechste verkaufte Velo ist heute […]

Der Markt für E-Bikes in der Schweiz ist in den letzten Jahren enorm gewachsen. Fast jedes sechste verkaufte Velo ist heute ein E-Bike. Das liegt nicht nur am gestiegenen Umweltbewusstsein. Denn E-Bikes bieten echten Spass am Fahren, fördern die Gesundheit – und man kommt mit ihnen erstaunlich schnell ans Ziel. Um ihr Engagement für nachhaltige Mobilität zu stärken, nimmt Coop als eine der grössten Velohändlerinnen der Schweiz an «Bike4Car» teil.Auto abgeben und Testfahrt startenAusschlaggebend für den Spass am Fahren ist eine ausgiebige Testfahrt. Interessierte Kundinnen und Kunden können bei Coop Bau+Hobby für zwei Wochen ihr Auto gegen ein E-Bike von Coop tauschen. Das Auto wird dabei natürlich nur symbolisch mittels Unterzeichnung eines Verzichtsschreibens abgegeben.«Bike4Car»: Und so funktioniert’sWer vom 4. Mai bis 26. September 2015 in einem von 56 ausgewählten Bau+Hobby Baumärkten in der ganzen Schweiz das «Bike4Car»-Verzichtsschreiben unterzeichnet, erhält während zwei Wochen kostenlos ein E-Bike und kann so nach Lust und Laune die Vorzüge der Elektromobilität kennenlernen. Nach Ablauf der beiden Testwochen bekommt der Kunde bei Interesse von Coop Bau+Hobby einen Rabatt von 500 Franken auf das ausgeliehene Bike.Wissenswertes über das E-BikeEine Studie des Bundesamtes für Energie BfE zur Verbreitung und zu Auswirkungen von E-Bikes in der Schweiz vom August 2014 zeigt auf, dass für 80 Prozent der E-Bike- Besitzerinnen und -Besitzer das E-Bike das wichtigste oder das zweitwichtigste Verkehrsmittel im Rahmen der Alltagsmobilität geworden ist. Im Durchschnitt werden pro Person rund 2‘600 km pro Jahr mit dem E-Bike zurückgelegt. Dies hat dazu geführt, dass andere Verkehrsmittel deutlich seltener genutzt werden. Mengenmässig ist dabei ein gewichtiger Verlagerungseffekt vom Auto auf das E-Bike auszumachen. Dieser zeigt eine hohe energetische Wirkung der E-Bike-Nutzung in der Schweiz. Allein im Jahr 2013 konnten rund 42‘000 Tonnen CO2-Äquivalente eingespart werden. Diese stammen primär aus der Verlagerung von Autokilometern zum E-Bike. Bei einem durchschnittlichen Verbrauch von sieben Litern pro 100 Kilometer entspricht dies einer Autofahrt von fast 190’000’000 Tausend Kilometern oder fast 4’800 mal um die Erde! Neben der energetischen Wirkung hat die E-Bike-Nutzung auch eine positive Auswirkung auf die Belastung der Kapazitäten der Verkehrsinfrastruktur. Informationen zu «Bike4Car» sowie eine Übersicht aller teilnehmenden Bau+Hobby Verkaufsstellen finden sie unter www.bike4car.ch

(Visited 16 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema