Die Werbekampagnen der Zukunft

STATE OF THE ART Im Rahmen des SWA-Jahresmeetings präsentierten die Referenten innovative und richtungsweisende Werbekampagnen. MK stellt die Highlights vor.  Wo treibt sich eine Katze herum, wenn Sie nach draussen geht? Eine Kampagne von Felix liefert Antworten. «Nur kreative Ideen und pfiffige Mediakonzepte erreichen heute unsere verwöhnten Zielgruppen», sagte SWA-Präsident Roger Harlacher zum Auftakt des SWA-Jahresmeetings […]

FELIX-Folgt-Felix-Katze-im-Baum_Pressebild2
Wo treibt sich eine Katze herum, wenn Sie nach draussen geht? Eine Kampagne von Felix liefert Antworten. «Nur kreative Ideen und pfiffige Mediakonzepte erreichen heute unsere verwöhnten Zielgruppen», sagte SWA-Präsident Roger Harlacher zum Auftakt des SWA-Jahresmeetings am 28. März im StageOne in Oerlikon. Die hochkarätigen Referenten zeigten dabei den 333 Gästen anhand verschiedener Beispiele auf, wie kreative Kampagnen auf ein grosses Echo stossen können.

Johnson & Johnson: Hello My Name Means

Amir Kassaei von DDB Worldwide New York hob in seinem Vortrag hervor, dass heute die Kreation relevanter Inhalte entscheidend sei, die nichts als die Wahrheit im Schilde führen. «Man muss ein Band-Network aufbauen. Und man muss die Menschen an jedem Touchpoint erreichen können.» Als Paradebeispiel für ein efffektives «Brand Network» nannte Kassaei die Marke Apple. Aber auch die Kampagne Johnsons Baby von Johnson & Johnson ist für ihn wegweisend. Die Idee der Kampagne ist, Eltern bei der Namenssuche für Ihren Nachwuchs zu unterstützten, indem man mit Hilfe von verfügbaren Daten aus dem Internet ermittelt, was die typischen Eigenschaften der Namensträger sind:

Starhub: Third Eye

Ein weiteres wegweisendes Beispiel liefert laut Kassaei die Kampagne für die Marke Starhub Mobile aus Singapore. Diese haben eine Photo-App für Blinde entwickelt, welche Blinde Personen mit Micro-Volunteers verbindet.

Nestlé: Folgt Felix

Tina Beuchler, Vorsitzende OWM Organisation Werbungtreibende im Markenverband) sowie Digital & Media Director, Nestlé Deutschland AG, präsentierte zum Auftakt ihres Referats eine spannende Kampagne für die Pedfood-Marke Felix. Die Idee hinter der Kampagne ist, dass Katzenbesitzer dank einem GPS-Tracker mitverfolgen können, wohin sich Ihr Haustier bewegt. Die Resultate können mit der Community via Social Media geteilt werden:

Parship GmbH: Keine Fake-Profile

Für Jochen Lenhard, Geschäftsführer Mediplus Gruppe Deutschland, ist entscheidend, dass die richtige Botschaft zur richtigen Zeit am richtigen Ort vermittelt wird. Als Vorzeigebeispiel für eine «richtige» Botschaft nannte Lenhard die witzige Kampagne des Flirt-Portals Parship.

https://www.youtube.com/watch?v=iv2awTiqw1M

Alle Highlights des SWA-Jahresmeetings inklusive Twitter-Reaktionen aus dem Publikum kann man auch im Live-Blog nachlesen.
(Visited 15 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema