Studio Thom Pfister: Geschäftsbericht, Kunstprojekt, Ausstellung und Magazin für BEK

Auch in diesem Jahr wurde Studio Thom Pfister von der Burgerlichen Ersparniskasse Bern mit der Konzeption und Umsetzung des digitalen Geschäftsberichtes beauftragt. Kernstück des Konzeptes ist ein Kunstprojekt mit Ausstellung «Die Affen von Bern» und ein hochwertiges Kunstmagazin.

Studio Thom PfisterDie Burgerliche Ersparniskasse Bern, die älteste Bank auf dem Platz und im Kanton Bern, ist bis heute die Spar- und Hypothekenbank für Bernburgerinnen und Bernburger. Um die Gründer von 1820 zu würdigen, setzt sich die Burgerliche Ersparniskasse Bern im Rahmen verschiedener Projekte regelmässig mit den Zünften auseinander. So wurde das 700-Jahr-Jubiläum der Zunftge­sellschaft zum Affen zum Anlass genommen, Berner Kunstschaffende einzuladen, sich in ihren Werken mit dem Thema des Affen und Bern auseinanderzusetzen. Das Konzept Kunstschaffende einzuladen und das Motto «Die Affen von Bern» stammt von Studio Thom Pfister.

Der Affe polarisiert in vielerlei Hinsicht. Vieles ist also möglich, wenn Kunstschaffende zum Jubiläum der Zunftgesellschaft zum Affen von der Burgerlichen Ersparniskasse Bern eingeladen werden, sich mit dem Thema «Die Affen von Bern» auseinan­derzusetzen. Ist es gar ein zu kühnes Kunstprojekt, wenn Kreative das Thema frei interpretieren und inszenieren können?

Die entstandenen Arbeiten zeigen tiefsinnige und umsichtige thematische Auseinandersetzungen. Etwa wenn die Helvetia auf dem Giebel des Bundeshauses sinni­gerweise zur Homininae Helvetica (Homininae, bez. Unterfamilie der Menschenaffen) wird. Oder wenn Kunstschaffende anhand der Dioramen im Natur­historischen Museum recher­chieren und daraus spannungs­volle Interpretationen zur Rolle des Affen in der Hauptstadt entstehen.

Die Ausstellung war ein grosser Erfolg und fand am 12. Mai 2022 in Kornhausforum Bern statt. Die Werke der 18 Künstlerinnen und Künstler sind auf der Website des digitalen Geschäftsberichtes 2021  www.bek-gb.ch/kunstausstellung publiziert. Das Kunstmagazin kann am Schalter der Burgerlichen Ersparniskasse Bern bezogen werden.


Verantwortlich bei Burgerliche Ersparniskasse Bern: Roland Moser (Geschäftsleitung), Hanspeter Sinzig (Stv. Geschäftsleitung). Verantwortlich bei Studio Thom Pfister: Thom Pfister (Creative Director, Idee/Konzept, Kurator der Ausstellung), Ursula Rytz (Beratung), Roland Zenger (Art Director), Daniel Hackiewicz (Graphic Design), Kim Wüthrich (Graphic Design), Juli Martinelli (Graphic Design).

(Visited 131 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema