Die Iundf family gibt gemeinsam mit Autosense Gas

Autosense macht mehr aus den Autos seiner Nutzer. Jetzt macht die Iundf family mehr aus der Werbung des digitalen Dienstleisters. Seit Anfang Jahr zeichnet die Agenturfamilie aus dem Zürcher Kreis 5 nicht nur für die Kreation, sondern mit Iundf Media Impact auch für Mediaberatung und Mediahandling von Autosense verantwortlich.

Autosense, der digitale Dienstleister rund ums Auto, vertraut schon seit geraumer Zeit auf die Kreativexpertise von Inhalt und Form. Diese Zusammenarbeit ist mit der Übernahme des Media-Geschäfts von Autosense durch Iundf Media Impact seit Anfang Jahr noch enger geworden. Als erstes Resultat dieser Zusammenarbeit war bis Ende März bereits eine crossmediale und strategisch clever geplante Kampagne zu sehen, welche die Zielgruppe nicht nur über Social Media, sondern via Gas Station TV auch direkt am POS erreichte.

In einer Performance-orientierten Always-On-Kampagne werden via Programmatic Advertising durch die Nutzung von cleveren Datentargetings Autofahrer*innen spezifisch angesprochen. Dabei werden im Sinne eines Test-and-Learn-Ansatzes Botschaften und Formate in enger Abstimmung zwischen Kreation und Media kontinuierlich getestet, analysiert, überarbeitet und erweitert. Weitere Projekte sind der Iundf family zufolge bereits in der Pipeline.


Verantwortlich bei Autosense: Nicolas Noth (CMO); Betül Cam (Digital Marketing Manager). Verantwortlich bei Iundf Media Impact: Sandra Fehr (Managing Partner); Larissa Mörgeli (Senior Media Consultant). Verantwortlich bei Inhalt und Form: Dominik Stibal (CEO); Karin Estermann (Executive Creative Director); Manuela Marty (Strategist); Nicolas Krönert (Digital Consultant); Mato Bilic (Motion Designer); Yannick Lippuner (Junior Copywriter).

(Visited 148 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema