Markenkongress: Award für Martin Walthert, CMO Digitec Galaxus

Zwei Awards wurden am diesjährigen Markenkongress verliehen: Der Thought Leader Award 2022 ging an Digitec-Galaxus-CMO Martin Walthert. Markus Meierer, Universität Genf sowie Jeffrey Näf und Patrick Bachmann, beide ETH Zürich, erhielten den diesjährigen Rigour & Relevance Research Award.

Von links nach rechts: Markus Meierer (Preisträger), Prof. Dr. Johanna Gollnhofer (Universität St. Gallen, Jurorin), Martin Walthert (Preisträger), Jeffrey Näf (Preisträger), Reto Hofstetter (Uni Luzern, Juror). Patrick Bachmann, dritter Preisträger des Rigour & Relevance Research Awards, fehlt auf dem Bild.

Martin Walthert, seit 16 Jahren CMO von Digitec Galaxus, wurde am Schweizer Markenkongress der Thought Leader Award verliehen. Dieser wird von der Swiss Academy of Marketing Science, einem Zusammenschluss der Marketinglehrstühle der Schweizer Universitäten, an eine Persönlichkeit vergeben, die das Marketing durch neue und innovative Herangehensweisen nachhaltig und konsequent vorangebracht hat. Martin Walthert folgt damit Preisträgern wie Jean Claude Biver, Casper Copetti (On Shoes), Daniela Steiner (Felfel) und Urs Riedener.

Über die Preisvergabe entscheiden die der Swiss Academy of Marketing Science angehörenden Marketingprofessoren und -professorinnen der Universitäten St.Gallen, Basel, Bern, Fribourg, Lausanne, Luzern, Zürich, der ETH Zürich sowie des IMD Lausanne. Die Jury wird vertreten durch Prof. Dr. Reto Hofstetter der Universität Luzern und Prof. Dr. Johanna Gollnhofer von der Universität St.Gallen.

Anna Kohler, Co-Chefredaktorin Werbewoche m&k, gratuliert Martin Walthert.

Martin Walthert zu Werbewoche m&K  Chefredaktorin Anna Kohler: «Ich bin natürlich stolz auf die Ehrung. Aber es ist immer das Team, das sich das verdient.» Bereits 2020 war Martin Walthert zum Werber des Jahres gekürt worden.

«Rigour & Relevance Research Award» für Markus Meierer, Jeffrey Näf und Patrick Bachmann

Markus Meierer, Universität Genf und Jeffrey Näf, ETH Zürich erhalten zusammen mit Patrick Bachmann (ETH Zürich)  den Rigour & Relevance Research Award für ihre Arbeit.

«The Role of Time-Varying Contectual Factors in Latent Attrition Models for Customer Base Analysis». Der Award wird verliehen für eine Forschungsarbeit, die in der Scientific Community auf höchste Anerkennung stösst und einen wesentlichen Beitrag zur Lösung aktueller und relevanter Probleme in der Marketingpraxis leistet. Über die Preisvergabe entscheidet eine zehnköpfige Jury von Persönlichkeiten aus der Marketingpraxis.

Der Schweizer Markenkongress ist ein Branchentreff für Marken-Entscheider, Dienstleister sowie Medienvertreter. Gestern, am 13. Juni 2022, sich die Branche im  Dolder Grand Hotel in Zürich unter dem Motto «Reinventing Brands: Challenge, Technologize, Collaborate».

Weitere Artikel zum Thema