Mjm.cc: Audio Branding für «Schweizer Filmpreis» im Finale der Music+Sound Awards in London

Für das Audio-Branding des Schweizer Filmpreises wurde Mjm.cc hierzulande bereits mit einem ADC-Würfel ausgezeichnet. Nun schafft es die Arbeit auch unter die Finalisten des internationalen «Music+Sound Awards».

Das Audio-Branding für den Schweizer Filmpreis wurde an den «Music+Sound Awards» in der Kategorie «Best Original Composition in Branding» von der Jury unter die besten sechs Einreichungen gewählt. Das Schweizer Projekt geht nun international ins Rennen gegen die Arbeiten von Rolls Royce, History Channel, Singapore Airlines und der belgischen Fussball Pro-League. Idee und Konzept der emotionalen und adaptierbaren Komposition stammt von Great Garbo.

Die Umsetzung dieses Projektes gelte dem Leiter Sektion Film beim Bundesamt für Kultur Ivo Kummer zufolge als Paradebeispiel einer engagierten interdisziplinären Arbeit zwischen Studierenden und etablierten Talenten der Schweizer Filmmusikwirtschaft.

Ob Mjm.cc den Award in der Kategorie «Best Original Composition in Branding» gewinnen wird, wird am Donnerstag bekanntgegeben.


Kunde: Schweizer Filmpreis. Auftraggeber: Ivo Kummer (Bundesamt für Kultur), SRG SSR, Stadt Zürich, Stadt Genf, Kanton Genf, Kanton Zürich. Agentur: Mjm.cc, Martin Matt (Projektleitung), Bettina Marti, Florence Noelpp (Projekt Manager). Idee, Konzept & Komposition: Diego Baldenweg mit Nora Baldenweg & Lionel Baldenweg (Great Garbo). Umsetzungspartner: Zürcher Hochschule der Künste, Prof. Michael Eidenbenz, Prof. Felix Baumann, Prof. André Bellmont, Prof. Daniel Dettwiler, Olav Lervik (Projektleitung). Video Making-of: Andy Quan (Urbanistic Productions).

(Visited 61 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema