Prix Média der Akademien für zwei Wissenschaftsjournalisten

Die Akademien der Wissenschaften Schweiz ehren Martin Amrein für seinen Beitrag «Das Virus ist hier, um zu bleiben» und Arian Bastani für seinen Artikel «Gerät das Stromnetz aus dem Gleichgewicht?» mit dem Prix Média 2021.

Der in der NZZ am Sonntag im Februar 2021 erschienene Artikel von Martin Amrein zeichnet nach, wie die neu aufkommenden Coronavirus-Varianten das Ziel der Herdenimmunität mit den derzeit verfügbaren Impfstoffen in weite Ferne rücken liessen. Dennoch würden die Vakzine die Menschen aus dem Klammergriff der Pandemie befreien, weil sie die Bevölkerung vor schweren und langanhaltenden Krankheitsverläufen schützten. Die Jury anerkannte mit dem Beitrag auch exemplarisch den ausserordentlichen Effort, den Wissenschaftsjournalistinnen und -journalisten während der anhaltenden Pandemie geleistet hatten, teilten die Akademien mit.

Arian Bastani untersuchte in seinem ebenfalls im Februar 2021 erschienenen Beitrag für das Online-Magazin Republik, ob die Stabilität des Stromnetzes trotz der Schwankungen der von Sonne und Wind gelieferten Energie aufrechterhalten werden kann. Sein Fazit: Langfristig müsse man sich etwas einfallen lassen, wenn man sich ausschliesslich mit erneuerbarem Strom versorgen möchte – insbesondere in Regionen, die nicht viel Wasserkraft nutzen können. Die Jury lobte, dass es Arian Bastani gelungen sei, ein sehr unterschätztes Thema für ein Laienpublikum verständlich und ohne technische Fachsimpelei zu erklären.

Publikumspreis für Daten-Film

In der Publikumswahl gewann Simone Pengue den mit 4000 Franken dotierten Prix Média Newcomer für seinen Film «Dati dimenticati: gli scarti della scienza / Forgotten data: the leftovers of science». Er untersuchte, was mit ungenutzten biomedizinischen Forschungsdaten geschieht und fragte sich, ob diese öffentlich zugänglich gemacht werden sollten und ob sie zur Beantwortung neuer Fragen genutzt werden können.

Die Auszeichnungen werden den Preisträgern im Rahmen der ScienceComm’21 am Donnerstag an der Universität Freiburg überreicht. (SDA)


Der mit 7000 Franken dotierte Prix Média wird jährlich für wissenschaftsjournalistische Beiträge verliehen. Mit dem Prix Média Newcomer fördern die Akademien junge Autorinnen und Autoren im Alter von höchstens 31 Jahren, die für ihre kreativen Ideen ausgezeichnet werden.

(Visited 78 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema