Credit Suisse gewinnt den DOOH Award von Clear Channel

Clear Channel zeichnet zum zweiten Mal die beste digitale Out-of Home-Kampagne aus. Die Jury mit Vertretern von Clear Channel, Media- und Kreativagenturen sowie Kunden hat in ihrer digitalen Jurysitzung die CS-Kampagne «Bank for Entrepreneurs» zum diesjährigen Sieger gekürt.

342-Clear-Channel-CS-2-t
Stephanie Dirscherl, MediaCom, Roman Reichelt, CS, Belinda Simeon, CS, Diego Quintarelli, CCCH, Monica Peter, CS, Nicole Costa, CCCH, Andrea Bison, Thjnk, Tanja Klotz, CS und David Schätti, CS (v.l.)

Die Kampagne hat laut Mitteilung in den Kriterien Botschaft, Technologie und Nutzung Medium sowie Kreativität die höchste Punktzahl erreicht. Im Vordergrund stand dabei, ob die Kampagne eine innovative Idee enthält und die Eigenschaften des Mediums DOOH ausgeschöpft wurden. Weitere Bewertungspunkte waren die Gestaltung und Implementierung des Brands und eine konsequent umgesetzte Zielgruppenansprache.

Jury
Die Jury des diesjährigen DOOH-Awards von Clear Channel.

Dicht gefolgt wurde die Credit Suisse von den Kampagnen von Porsche und Globus. Der Award wurde am 5.11.2020 persönlich überbracht. Die Preisverleihung in würdigem Rahmen werde nachgeholt, sobald es die Situation wieder erlaube, schreibt Clear Channel am Montag.

 

Die Kampagne «Bank for Entrepreneurs» von Credit Suisse (Medienagentur: MediaCom; Kreativagentur: Thjnk) wurde im Januar 2020 während 14 Tagen auf 17 digitalen Screens im Zentrum von Zürich ausgespielt.

Mit dem Digital Out of Home Award will Clear Channel Kampagnen auszeichnen, die das Medium DOOH innovativ und gezielt einsetzen und damit Inspiration für erfolgreiche DOOH-Kampagnen bieten.

Weitere Artikel zum Thema