Die letzten beiden Gewinner eines goldenen Effies sind bekannt

Nun sind alle Gold-Gewinner der Effie Awards Switzerland 2020 bekannt. Die Bank Cler ergattert sich einen Gold Effie, sowie auch die Migros – zum zweiten Mal.

effie_gold_2020

Nachdem am Dienstag mit der Frauenzentrale Zürich (Stop Prostitution) und der Migros (Ice Tea Beats) die ersten beiden Gewinner verkündet wurden, sind nun zwei weitere Gold-Gewinner bekannt:

 

1. Bank Cler: «Der Zak Kontext-Banner» (Kategorie: Highlight) 

Zak, das Mobile Banking der Bank Cler, reagierte im Oktober 2018 auf die Ankündigung neuer Gebühren durch die Konkurrentin Postfinance. Mit einem Banner direkt neben zahlreichen Online-Artikeln zum Thema warb Zak für den Wechsel zur weiterhin gebührenfreien Alternative und sprach damit enttäuschte Postfinance-Kunden genau im richtigen Moment und am richtigen Ort an. Die punktuelle Massnahme war ein riesiger Erfolg und gemessen an der Wirkung des eingesetzten Budgets 31 mal effizienter (in Bezug auf gewonnene Neukunden) als die ohnehin schon effiziente Kampagne, die zeitgleich lief.

  • Auftraggeber: Bank Cler
  • Lead Agency: Heimat Zürich 
  • Weitere Agentur: phd Media Schweiz 
Migros_MBudetMobile_Effie_Gold

2. Migros-Genossenschafts-Bund: «M-Budget Mobile – Mehr Abo braucht kein Mensch» (Kategorie: Activation) 

Innovativ und einzigartig – Als erster Mobilfunkanbieter belohnt M-Budget-Mobile die Wenignutzung. Nichtverwendete Daten werden in Cumulus-Punkte umgewandelt. Damit wird die Beweisführung der neuen Haltung «Mehr Abo braucht kein Mensch» direkt über das Produkt erbracht. Kein leeres Werbeversprechen. Effektiv und effizient – Die Zielsetzungen werden deutlich übertroffen. M-Budget Mobile baut den Vorsprung punkto Bekanntheit gegenüber der Konkurrenz aus (bei kleinerem Budget) und verankert die Kernbotschaft «Für ungenutzte Daten gibt’s Cumulus-Punkte» erfolgreich bei den Konsumenten. Das wichtigste ist jedoch: Die Aboabschlüsse stiegen um +28% gegenüber Vorjahr. 

  • Auftraggeber: Migros-Genossenschafts-Bund 
  • Lead Agency: Wirz Communications, Zürich 
  • Weitere Agenturen/Unternehmen: Plan B, Zürich / Sebahat Film + Foto
Cler_Heimat_Effie_Gold

Die Bank Cler steigt nach der Frauenzentrale und der Migros, die nun zwei Mal mit Gold ausgezeichnet wurde, neu auch ins Rennen um den Grand Effie – die Auszeichnung für den einen «outstanding» besten Case – ein. Nun liegt es an der Grand Effie Jury – der Preis wird nur bei einer einstimmigen Entscheidung exklusiv an der digitalen Award-Verleihung am 30. Juni vergeben. 

(Visited 22 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema