Weniger Juroren für bessere Qualität

Kleinere Jurys sollen die Qualität der Diskussionen und Entscheidungen bei den Cannes Lions verbessern.

ww

Die Grösse der Jury-Panels in Cannes wird um 92 Mitgliedern quer durch alle Bereiche reduziert werden. Damit sollen die Voraussetzungen für eine hochwertige Debatte verbessert werden, heisst es in einer Mitteilung der Organisatoren.

Die erste Phase des Abstimmungsprozesses für Promo & Activation, Media und Direct Lions wird neu in den Wochen vor dem Festival von einer Shortlist-Jury abgeschlossen. Die Shortlist-Jurymitglieder werden nach dem gleichen Prozedere und den gleichen Kriterien ausgewählt wie die eigentlichen Award-Jurymitglieder. Auch gelten für sie die gleichen strengen Standards von Neutralität und Fairness. Die Anzahl der Jury-Panel-Mitglieder werden auch in den Bereichen Film, Radio, Print & Publishing, Outdoor, Digital Craft, Creative Effectiveness und Mobile Kategorien reduziert.

«Um die Integrität der Lions zu bewahren, ist es zentral, dass wir die Jurys mit den richtigen Leuten besetzen können», sagte Jose Papa, Geschäftsführer von Cannes Lions. Nach umfangreichen Gesprächen mit früheren Juroren und Branchenkennern sei man zum Schluss gekommen, dass die Anzahl der Jurymitglieder reduziert werden kann, ohne die verbleibenden Juroren zeitlich unter Druck zu setzen.

Der diesjährige Titan-Jury-Präsident, John Hegarty, Gründer von Bartle Bogle Hegarty, meint dazu: «Ich persönlich würde lieber von weniger Juroren beurteilt werden, die dafür fokussierter, verantwortungsbewusster und besser qualifiziert sind. Die Kollektivverantwortung und die Qualität der Diskussion gehen verloren, wenn man zu viele Mitglieder in einer Jury hat. Grösse ist keine Garantie für Stärke».

Philip Thomas, Chief Executive von Cannes Lions, fügte hinzu: «Der Standard der Beurteilung und die Qualität unserer Jurys sind Faktoren, die massgeblich zum langjährigen Wert der Cannes Lions beitragen. Diesen Wert hochzuhalten, hat für uns Vorrang.

(Visited 11 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema