DA Z Digital Art Zurich erfolgreich gestartet

Die vierte Ausgabe des DA Z – Digital Art Zurich ist erfolgreich gestartet. Eröffnungs-Vernissage, erste Performance in der Wasserkirche sowie die Dazzed Night im Kunsthaus waren ausverkauft.

Die vierte Ausgabe des DA Z – Digital Art Zurich ist erfolgreich gestartet. Eröffnungs-Vernissage, erste Performance in der Wasserkirche sowie die Dazzed Night im Kunsthaus waren ausverkauft. Auch die Ausstellungen, die mit VR-Experiences, Video-Arbeiten sowie interaktiven Installationen und Game-Formaten den künstlichen Realitäten auf den Grund gehen, kommt beim Publikum an. Weltweit bekannte Künstler:innen wie Kenny Schachter (USA), LuYang (CHN), Crosslucid (CZ/POL), Monocolor (AT), DEPART (AT), Nao Tokui & Ryosuke
Nakajima (JP) sowie Schweizer Künstler:innen wie DADAGlobal, Kollektiv Packungsbeilage und Styro 2000 sind im Programm vertreten.

Um den Dialog zwischen digitaler Kultur, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft zu fördern und untereinander zu vernetzen, finden neu die Professional Days statt. Am Freitag erhalten Interessierte aktuelle Informationen zum neuen Kunstmarkt: Diskutiert wird, wie Blockchain, NFT, AI und Metaverse den Kunstmarkt verändern werden.

Am Samstag erörtern die Panelteilnehmer:innen die aktuellen Impulse aus kreativen Technologien und Kulturen rund um AI und  Metaverse und ihr Einfluss auf die Strategien von Unternehmen und Institutionen.

Umfangreiches Programm

Ab Mittwoch öffnen die Ausstellungsorte erneut täglich von 12 bis 19 Uhr: Wasserkirche, Museum für Gestaltung an der Ausstellungsstrasse, Schule für Gestaltung, Silo Löwenbräu sowie der Immersive Arts Space (15 bis 19 Uhr) in der ZHdK Toni Areal. Zusätzlich finden Performances und Conversations statt.

Am Donnerstag treten Mirror Engine gemeinsam mit dem Kollektiv Packungsbeilage in der Wasserkirche auf. Am Freitag präsentiert DA Z die Neuauflage von Disrupted Scenes, welche letztes Jahr erstmals auf der Opernhaus-Bühne inszeniert wurde. Die audiovisuelle Dekonstruktion von Themen der Barock-Musik mit akustischen sowie elektronischen Medien in Zusammenarbeit mit Siena Licht Miller (Gesang), Bálint
Dobozi (Musik) und Visual Artists wird das Publikum auch in der Wasserkirche begeistern.

Zum Abschluss am Samstag folgt der ZH Jam / Rave mit Bang goes, Brvna und Styro2000. Weitere Informationen gibt es hier.

 

 

Weitere Artikel zum Thema