Rod konzipiert Infoplattform «Helpful» für das SRK

Die Online-Plattform «Helpful» des Schweizerischen Roten Kreuz SRK richtet sich an aus der Ukraine in die Schweiz geflüchtete Menschen. Rod Kommunikation hat die umfassende Infoplattform konzipiert und umgesetzt.

Zahlreiche Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine gibt es schon. Bisher mussten jedoch unterschiedliche Websites besucht oder Telefone geführt werden, um an die relevanten Informationen zu gelangen. Und häufig erwies sich die Sprache als Verzögerungsfaktor. Neu stehen auf «Helpful» alle notwendigen Informationen an einem Ort und vollständig auf Ukrainisch und Russisch übersetzt zur Verfügung. Von den ersten Schritten bei der Ankunft, über Fragen zur Unterkunft, Sicherheit sowie zur finanziellen Unterstützung oder zur medizinischen Versorgung: Geflüchtete können sich nach ihren individuellen Bedürfnissen auf «Helpful» informieren. Liefert die Website keine Antwort auf die Fragen der Geflüchteten, hilft ein von Freiwilligen des SRK moderierter Telegram-Chat weiter. Bei der Konzeption der Plattform wurden Betroffene mit einbezogen.

Damit aus der Ukraine geflüchtete Menschen möglichst unmittelbar bei der Ankunft in der Schweiz von «Helpful» erfahren, wird das Hilfsangebot auf verschiedenen Kommunikationskanälen online sowie mit Flyern und auf gezielt ausgewählten Plakatstellen rund um die Bundesasylzentren flankiert. Die digitalen Werbemittel werden auf Social Media auf Basis der Spracheinstellungen – Ukrainisch und Russisch – und in den programmatischen Display Ads auf ukrainischen News-Plattformen an Schweizer IP-Adressen ausgespielt.


Verantwortlich beim Schweizerischen Roten Kreuz (SRK): Sarah Kopse, Judith Hunziker, Janine Michel, Ursula Luder-Baudenbacher, Susanne Gfeller, Annik Stucki, Albin Seite. Konzeption, Kreation und Realisation: Rod Kommunikation. Konzept Plattform: Unic.

(Visited 58 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema