Rekordjahr für die Fachprüfung Texterin und Texter

2021 war für die eidgenössische Fachprüfung Texterin und Texter ein Rekordjahr: 27 von 28 Teilnehmer*innen haben die mündlichen und schriftlichen Prüfungen bestanden. Die Prüfungen 2021 weisen eine Erfolgsquote von 96 Prozent aus. Die beste Absolventin hat mit einem Notendurchschnitt von 5,2 abgeschlossen.

Die Prüfungen für den eidgenössischen Fachausweis Texterin und Texter fanden 2021 bereits zum zehnten Mal statt. Die schriftlichen und mündlichen Prüfungen seien anspruchsvoll gewesen und hätten die Prüfungsteilnehmer*innen gefordert, schreibt der Trägerverein für den Fachausweis Texterin und Texter in einer Mitteilung.

Die 28 Kandidatinnen und Kandidaten wurden von den Expertinnen und Experten auf Herz und Nieren geprüft. 27 von ihnen überzeugten sowohl in den schriftlichen als auch in den mündlichen Fächern und schlossen die Prüfung für den Fachausweis mit Erfolg ab. Die 27 Prüfungs-Absolvent*innen : Nina Bärtsch, Debora Baumgartner, Anne Boekhout, Sarah Brühwiler, Andrea Bühner-Schwarb, Marion Garbely, Lara Grimm, Anne-Marie Häfele, Samira Hammami, Aline Hautle, Sara Hübscher, Carmen Imfeld-Mani, Theres Kummer, Nicole Lange, Leila Lützelschwab, Leonie Müller, Andreas Oetiker, Luzia Popp, Michael Rohrbach, Sibylle Salzmann, Ramona Schafer, Dorothea Schöll, Sandra Stump, Nicole Urweider, Sabine Walther, Jeannine Zubler und Marc Michel dürfen sich neu Texterin beziehungsweise Texter mit eidgenössischem Fachausweis nennen.

Neue Prüfungsordnung

Die Prüfungen 2022 werden erstmals nach der überarbeiteten Prüfungsordnung für die eidgenössische Fachprüfung Texterin und Texter durchgeführt. Inhaltich hat sich nur wenig geändert. Es wird jedoch den Text-Anforderungen in der Digitalisierung mehr Augenmerk geschenkt. Dies betrifft vor allem das «automatisierte Marketing», die Social-Media-Textklaviatur, digitale Kampagnen und weiteres.

Die nächsten Prüfungen werden im Oktober und November in Zürich stattfinden. Interessierte können sich bis zum 12. August 2022 anmelden, die Prüfungsgebühr beträgt 2400 Franken.

Trägerverein neu beim Textverband

Anlässlich des 10-Jahre-Jubiläums hat sich der Trägerverein von KS/CS Kommunikation Schweiz losgelöst und beim Textverband ein neues Zuhause gefunden. Auch der Vorstand wurde erneuert und setzt sich aus der Präsidentin Odile Nerfin sowie den Vorstandsmitgliedern Lisa Steger und Roger Hausmann zusammen.

(Visited 467 times, 4 visits today)

Weitere Artikel zum Thema