ZPRG: Dominik Allemann übernimmt Präsidium von Christian Wick

Die Mitglieder der Zürcher PR-Gesellschaft ZPRG bestätigten an der analogen Generalversammlung vom Dienstag den Vorstand. Pascale Lehmann und Annette Pfizenmayer treten zurück, und Christian Wick übergibt nach langjährigem Engagement das Präsidium an Dominik Allemann.

Christian Wick (links) übergibt das ZPRG-Präsidium an Dominik Allemann.

Die Zürcher PR-Gesellschaft mit über 400 Einzel- und Kollektivmitgliedern bietet den Kommunikations-Profis und Kollektivmitgliedern aus Unternehmen Vernetzung und Weiterbildung in Formaten wie Events, Talks, Workshops oder neu einem Podcast. Im Pandemie-Jahr reagierte die ZPRG mit verschiedenen Online-Events auf die Restriktionen. «Das grosse Engagement bei den Online-Meetings und Workshops zeigte uns die Lust der Mitglieder, sich zu treffen und voneinander zu profitieren –egal auf welchem Kanal. Schön, dass es jetzt zu meiner 14. und letzten Generalversammlung auch wieder von Mensch zu Mensch möglich war», so der Präsident Christian Wick.

Abschied von Christian Wick

Die Amtsübergabe stellte der scheidende Präsident Christian Wick bereits an der GV 2020 in Aussicht. Während 14 Jahren entwickelte er den Verband weiter und vertrat die Regionalgesellschaft im Zentralvorstand von PR Suisse. Unter der Führung von Wick und seinem Vorstandsteam fanden weit über 100 Events statt. Unter anderem prägte Wick die Zusammenarbeit der PR- und Medienbranche mit dem jährlichen Event «Communication Summit» an der ETH Zürich in Kooperation mit dem Zürcher Presseverein ZPV.

Der Vorstand und die Mitglieder verdankten sein Wirken mit Applaus und wählten Dominik Allemann zum Nachfolger. Der 47-jährige ist Co-CEO und Inhaber von Bernet Relations, Referent und Dozent an verschiedenen Fachhochschulen, Blogger und Digital-Experte sowie seit über 20 Jahren in der PR- und Kommunikations-Szene engagiert. Als langjähriges ZPRG-Vorstandsmitglied und ehemaliger Vizepräsident ist er in Verband und Branche bestens vernetzt.

«Solide Kommunikation von gut ausgebildeten Profis wird immer wichtiger – und anspruchsvoller. Mit Vernetzung und Austausch tragen wir zur Professionalisierung bei. Dafür will ich mich engagieren», freut sich Dominik Allemann. Die bisherigen Mitglieder des Vorstandes Marie-Françoise Ruesch, Priska Spörri, Roland Baumann sowie Raphael Bühler wurden für die Amtsdauer von einem Jahr bestätigt. Mit Dank verabschiedet wurden neben Wick auch die Vorstandsmitglieder Annette Pfizenmayer und Pascale Lehmann. Letztere wurde geehrt für ihr besonderes Engagement als Vorstandsmitglied und Kassierin während mehr als 20 Jahren.

Der ZPRG-Vorstand 2021: Priska Spörri, Raphael Bühler, Dominik Allemann (neuer Präsident) Marie-Françoise Ruesch und Roland Baumann (v.l.n.r.).
(Visited 133 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema