Matthias Meyer verlässt Google Schweiz

Matthias Meyer, Head of Communications bei Google Schweiz, verlässt nach 13 Jahren das Unternehmen und startet eine eigene Firma. Samuel Leiser, Communications Manager B2B, übernimmt die Leitung.

Nach 13 Jahren verlässt Head of Communications Matthias Meyer Google Schweiz. (Bild: RnD Photography)

Der bisherige Head of Communications bei Google Schweiz Matthias Meyer wird das Unternehmen auf Ende April verlassen. Meyer leitete während 13 Jahren die Unternehmenskommunikation von Google Schweiz und blickt auf eine «wunderbare und lehrreiche Zeit zurück», wie er sich in einer Mitteilung zitieren lässt. In Zukunft wird er mit seiner eigenen Firma lösungsorientiertes Coaching für Unternehmen in einer digitalen Welt anbieten.

Während Meyers Zeit bei Google Schweiz ist das Unternehmen am Standort Zürich von 120 auf über 4’200 Mitarbeitende gewachsen und ist mittlerweile das grösste Engineering Center ausserhalb der USA.

In seiner Funktion leitete er die Gesamtkommunikation und positionierte das Unternehmen Google in der Schweiz. Neben dieser strategischen Aufgabe war Matthias Meyer auf beruflichen Einsätzen am Hauptsitz von Google in Mountain View Kalifornien und bei Google in Paris in der Unternehmenskommunikation tätig. 

«Matthias Meyer hat weit über ein Jahrzehnt lang herausragende Arbeit für Google geleistet. Mit seiner Professionalität, Empathie und Kreativität hat er einen grossen Anteil an der erfolgreichen Entwicklung von Google in der Schweiz. Für seine berufliche Zukunft wünschen wir ihm nur das Beste», lässt sich Kay Oberbeck, Senior Director Communications Google Zentraleuropa, in der Mitteilung zitieren.

Die Leitung der Unternehmenskommunikation bei Google Schweiz wird Samuel Leiser übernehmen, der schon seit über zehn Jahren die B2B-Kommunikation von Google in der Schweiz und Österreich verantwortet.  

(Visited 521 times, 3 visits today)

Weitere Artikel zum Thema