Yellow erzählt in den USA die Story von Otto Hofstetter

Otto Hofstetter hat seinen Messeauftritt an der NPE in Orlando von Yellow entwickeln lassen. Die Basler Agentur hat die Garagenstory des Schweizer Metallbauunternehmens an die Gründungsgeschichten grosser amerikanischer Unternehmen angelehnt.

Nach zahlreichen Messeauftritten in Asien, Europa und dem Mittleren Osten hat sich das Unternehmen Otto Hofstetter entschieden, auch an der NPE 2024 in Orlando präsent zu sein. Die NPE ist eine der weltweit einflussreichsten Messen für die Kunststoffindustrie mit rund 60’000 Fachbesuchenden und über 2’000 Ausstellenden. Eine ideale Plattform für die Werkzeugmanufaktur aus Uznach, um ihre Kontakte auf dem amerikanischen Kontinent zu pflegen und neue zu knüpfen. Kunde und Agentur beschlossen, dem amerikanischen Publikum eine besondere Geschichte zu erzählen.

Die amerikanische Wirtschaft schmückt sich immer wieder damit, dass weltbekannte Unternehmen einmal ganz bescheiden in einer Garage angefangen haben. Dazu gehören Megakonzerne wie Disney, Amazon, Apple und viele mehr. In ihrer Branche geniesst auch die Firma Otto Hofstetter rund um den Globus hohes Ansehen. Und wie die amerikanischen Leuchttürme hat sie ihre Wurzeln in einer Garage. Diese Tatsache nahmen die Kreativen von Yellow als Leitidee für den Auftritt des Werkzeugbauers.

Der Stand in Form einer Garage bot dem Verkaufsteam ausreichend Platz und willkommene Ruhe zum Netzwerken, während der Vorplatz für allgemeine Informationen genutzt werden konnte. In einem Umfeld von Systemständen und Stellwänden sorgte die Garage der Otto Hofstetter AG für Aufsehen. Das Thema prägte auch die Messekommunikation von der Einladung bis zum Social-Media-Auftritt.


Verantwortlich bei der Otto Hofstetter: Stefan Zatti (Leiter Verkauf und Marketing). Verantwortliche Agentur: Yellow.

Weitere Artikel zum Thema