Fachwerk eröffnet die Garage Burkhardt virtuell

Wer in Zeiten von Corona einen Event durchführen möchte, muss kreativ sein. Fachwerk hat bei der Planung der Eröffnungsfeier für den Neubau der Garage Burkhardt auf einen Stream im TV-Format gesetzt.

Der Auftrag war einleuchtend: Der Umzug der Garage Burkhardt aus Sursee in das neu erbaute Gebäude in Oberkirch soll mit einer grossen Eröffnungsfeier zelebriert werden. Corona-bedingt schied eine konventionelle Eröffnungsfeier als Möglichkeit aus – wie also erreicht man Kunden, Partner und die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit mit einem digitalen Event? Fachwerk zufolge lautet die Antwort: mit einem Live-Stream im TV-Format und wirksamen, event-bindenden Begleitmassnahmen.

Die Agentur hat sich früh schon auf die digitale Umsetzung von Kundenbedürfnissen spezialisiert und setzt bei der inhaltlichen Umsetzung von Events auf die Erfahrung von Partner Storm Entertainment. Gemeinsam mit TV-Profi Sascha Ruefer wurden die Aussagewünsche von der Garage Burkhardt in einem stündigen TV-Format umgesetzt und als Live-Sendung aus den neuen Räumlichkeiten präsentiert.

Während gut eineinhalb Stunden erreichte der Stream linear mehr als 500 Personen. Auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fanden Platz im kurzweiligen Livestream, der musikalisch vom Musiker Phil Dankner und von Botschaften der Vertragspartner begleitet wurde. Der Livestream war exklusiv den Kunden und Freunden der Garage Burkhardt vorbehalten, bevor die Aufzeichnung zeitverzogen der breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde. Bewusst wurde bei der Konzeption der Beiträge und den Drehs darauf geachtet, dass die Produktionen für die verschiedenen Kommunikationskanäle des Kunden aufbereitet und so nachhaltig einem breiten Publikum zugänglich gemacht werden können.

(Visited 178 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema