«Es gibt keinen Plan B für die Circle Conference»

Oliver Stoldt ist zuversichtlich, am 1. Juli 2021 seine Circle Conference durchführen zu können. Der reine Wahnsinn oder blanker Optimismus? Anna Kohler hat sich mit dem CEO von Premium Speakers und der MICE Service Group unterhalten.

Oliver Stoldt spricht im Videopodcast «Off The Record» mit Anna Kohler über die Veranstaltungsbranche in Corona-Zeiten.

Er nennt sich selbst «unführbar». Angestellt sein und einem Chef rapportieren? Nicht mit Oliver Stoldt. Der CEO von Premium Speakers und der Mice Service Group ist ein Getriebener. Immer am Ball, immer unter Leuten, immer neugierig, hungrig. Die Corona-Pandemie ist für ihn und sein Business zermürbend, aber zum Glück ist er breit aufgestellt und kann mit Premium Speakers auch in hybriden Zeiten gutes Geld verdienen, sind seine Sprecher gerade in Corona-Zeiten für Online- Konferenzen doch sehr gefragt.

Oliver Stoldt kennt das Veranstaltungsbusiness wie wenige andere. Er lässt sich nicht beirren, was seine Veranstaltung «Circle Conference» am 1. Juli in der Convention Hall des «Circle» am Flughafen Zürich angeht. «Es gibt keinen Plan B», sagt er lachend. «Wir ziehen das durch, natürlich nur, wenn der Bundesrat bis dahin wieder Veranstaltungen solcher Grösse zulässt.» Stoldt will an diesem 1. Juli die MICE-Branche zusammenbringen, über die Zukunft sprechen, Pläne schmieden, Mut machen, Begeisterung wecken für die Zeit, wenn die Pandemie vorüber ist und die Eventbranche wieder planen kann.

Kein geringerer als Mister Tagesschau, Florian Inhauser, wird die Circle Conference moderieren. Das Line Up der Speaker ist lang. Unter anderen spricht Daniel Koch, ehemaliger BAG-Krisenchef, über die Zukunft, in der wir besser auf Krisen vorbereitet sein müssen.


Anna Kohler, Chefredaktorin von Werbewoche.ch und m&k, hat Oliver Stoldt zum Videopodcast «Off The Record» getroffen.


(Visited 342 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema