Schatzsuche der BZ Berner Zeitung findet auch dieses Jahr statt

Die BZ-Schatzsuche kann dank einer Reihe von Vorsichtsmassnahmen auch diesen Sommer stattfinden und startet am 4. Juli bereits zum achten Mal. Wieder warten fünf Routen im ganzen Kanton Bern auf viele grosse und kleine Schatzsucherinnen und -sucher.

Bild-3-Schatztruhe-Thun

Eine Schatztruhe von der BZ-Schatzsuche im Jahr 2019.

 

Die diesjährige Schatzsuche findet aus gegebenem Anlass unter besonderen Umständen statt. Die fünf Routen in der Stadt Bern, in Oberhofen/Gunten am Thunersee, in Frutigen, in Burgdorf und in Roggwil sind aber so ausgelegt, dass unterwegs problemlos die bekannten Abstandsregeln eingehalten werden können. Auch am Ziel ist vorgesorgt: Bei der Schatztruhe am Ziel wird der Weg beschildert und reguliert, damit die Schatzsucherinnen und -sucher jederzeit die Abstandsregeln einhalten können.

Alle Teilnehmenden sind zudem gebeten, die öffentlichen Verkehrsmittel oder den Langsamverkehr zu nutzen und dabei die bekannten Hygienemassnahmen einzuhalten. Die Schatzsucherinnen und -sucher sind dringend angehalten, jederzeit entweder individuell oder als Familie unterwegs zu bleiben, keine grossen Gruppen zu bilden und den Abstand zu anderen Teilnehmenden einzuhalten. Mit diesen Massnahmen sollte gewährleistet sein, dass die Schatzsuche für alle ein unbeschwertes und sicheres Erlebnis wird.

Die Schatzsuche-Sonderbeilage mit den einzelnen Schatzkarten sind am 4. Juli 2020 in BZ Berner Zeitung, BZ Langenthaler Tagblatt, Thuner Tagblatt, Berner Oberländer und zusätzlich im Bund zu finden. Die Karten der einzelnen Routen können auch online heruntergeladen werden.

(Visited 93 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema