Humanoide Roboter machen mobil

Business Innovation Week «Die Robolution ist im Anmarsch», sagt Jean Christophe Gostanian. Der CEO und Owner der Avatarion Technology AG ist ein Verfechter der humanoiden Robotic und davon überzeugt, dass diese Art der Roboter dabei helfen, künstliche Intelligenz und Digitalisierung greifbar zu machen.

10_Business_I_Week_Hauptbild_Bild_zVg

Der humanoide Roboter DJ Mecabot wird abends für Stimmung sorgen.

 

Text: Roland Will

Die digitale Transformation ist in vollem Gang, Roboter werden unser soziales Umfeld, Dienstleistungen und Industrie massiv verändern. «Bei der Business Innovation Week Switzerland» (BIW19) im Oktober erleben die Besucher die Live-Experience-Show «Robolution» mit drei Premieren. Dann bekommen Pepper, Nao und DJ Mecabot leistungsstarken Nachwuchs. Die Hollywoodrobotik nährt die Erwartungen der Bevölkerung. Es vergeht kaum eine Woche, in der nicht eine neue virtuelle Assistentin, ein Chatbot, ein Welcome Service oder Dialog- und Live-Übersetzungshilfen auf den Markt kommen.

 

Künstliche Intelligenz

Formen und Ausprägungen virtueller Assistenten sind ganz unterschiedlich: in der Wohnung vom Kühlschrank in der Küche, über den Wecker im Schlafzimmer bis zum Spiegelschrank in der Garderobe, im führerlosen Auto und im Büro ohne Papier. Die Umsetzung kann ganz virtuell sein oder eben auch mehr und mehr in Form eines humanoiden Roboters. Siri und Alexa sind digital, DJ Mecabot bringt als gegenständliche Gestalt Menschen räumlich in Stimmung. «Die Mecabots, Naos und Peppers machen Digitalisierung und künstliche Intelligenz gegenständlich und damit greifbar. Das schafft Vertrauen!» sagt Avatarion-CEO Jean Christophe Gostanian.

 

Kostendruck

Und das braucht es: Berufe und Arbeitsplätze werden von den Robotern übernommen, ganze Branchen werden sich in kürzester Zeit verändern (müssen), wenn Roboter die Rezeption übernehmen Ewa Ming ist die Initiantin der Business Innovation Week 2019.

 

Die Initiantin

 

Ewa Ming, Gründerin und Initiantin der Business Innovation Week, legt Wert darauf, der Robotic genügend Raum zu geben: «Keine Frage, humanoide Roboter lösen Respekt, vielleicht sogar Angst aus. Aber sie helfen auch, im rasanten Tempo der Digitalisierung Algorithmen, Chatbots, Bits und Bites für den Normalbürger nachvollziehbarer zu machen und zu verstehen.»

 

Bei der BIW19 wird die «Robolution» in der Live-Experience-Halle deshalb auch einen gewichtigen Raum einnehmen. Voraussetzung für diese digitalen Services, für die virtuellen Services, Internet of Things und die humanoiden Roboter ist ein leistungsstarkes und mobiles Netz. BIW-Key Partner Salt wird zusammen mit Avatarion und Nokia auch neue 5G-Anwendungen präsentieren.

 

Zum Dialog einladen

Die Business Innovation Week konzentriert sich also auf Innovationen für Unternehmen und lädt zum Dialog ein. Am pulsierenden Werkplatz Zürich Oerlikon entsteht eine Wissens- und Erlebnis- plattform für neue Technologien, Trends und Geschäftsmodelle – der Treffpunkt für Unternehmer, Gründer und Zukunftsgestalter. Kompakt mit täglichen Fokusthe- men gibt es relevantes Fachwissen und die Trends von Topreferenten, Live Experience, Workshops und ganz viel Raum für Networking und Begegnung unter Mitarbeiten- den aller Stufen eines Unternehmens. Und abends rockt dann DJ Mecabot die Halle.

 

Business Innovation Week

Die «Business Innovation Week» ist ein neues Multi-Location-Setup mit Future-Conference, Academy, Live Experience und Side Events und bespielt in Zürich Oerlikon verschiedene Standorte, die alle zu Fuss nah beieinander liegen: unter anderem die Halle 622, die StageOne Event & Convention Hall und die MFO Denk&Werkstatt. Den Besuchern ermöglicht das nicht nur einen räumlichen, sondern auch einen inhaltlichen, interdisziplinären Perspektiven- und Erlebniswechsel. Auf dem Programm stehen internationale Keynotes, Live Experience, Labs, Studioworkshops, Startup-Pitches und Themenführungen im «NŒRD» (Gewerbehaus der Kreativen), bei der Credit Suisse im CS-Tower und eine Retailtour oder das Essen im Spital oder Altersheim servieren oder die rechte Hand vom Chef oder der Lehrperson im Klassenzimmer werden. Fehlende Arbeitskräfte und der Kostendruck werden diese Prozesse beschleunigen. Gostanian mahnt aber auch zum verantwortungsbewussten Umgang mit der humanoiden Robotik: «Es liegt an uns Menschen, diese intelligenten Maschinen verantwortungsbewusst einzuführen und einzusetzen.»

BIW

Das Programm

1. bis 3. Oktober 2019

Future Conference, Live Experience, Academy

3. Oktober

Fokus Marketing, Vertrieb, Promotion

30. September

«Zukunftsforum SchwAIz»

4. Oktober

BIW19 On Retail Tour

Zum Programm

LeserInnen von «MK» erhalten einen Promocode für die Future Conference und das Academy- Programm der «Business Inno-vation Week». Damit sichern sie sich Tagestickets 20 Prozent günstiger: BIW19MAKO

Zum Ticketshop

Visual_Manifest

Das Manifest

Business Innovation Week und Artonomie AG fordern ein neues Denken und Handeln in der Schweizer Wirtschaft.

 

Unsere Vision

In den nächsten zehn Jahren sollen sich 20’659 Schweizer Unternehmen zu neuem Denken und Handeln für ein anderes Wirtschaften transformieren. Genau so viele Firmen sind nötig, um in einem Land Veränderungen auszulösen. Diese Unternehmen stellen Sinnorientierung vor Profitorientierung und tragen damit massgeblich zu einem nachhaltig sinnvollen Wirtschaften bei.

Gemäss einer Harvard-Studie haben im letzten Jahrhundert dort ernsthafte politischen Veränderungen stattgefunden, wo sich mindestens 3,5 Prozent der Bevölkerung aktiv an Veränderungsprozessen beteiligten. In der Schweiz gibt es laut Statistischem Bundesamt 590’253 Unternehmen.

 

Unsere Thesen

! Wer neu handeln will, muss neu denken

! Zukunft heisst (Zer-)störung von Bestehendem

! In globalen Krisen hilft kein nationales «Transformatiönchen»

! Komm ins Mache-ting, vergiss Marke-ting

! Akquiriere keine Kunden, finde Komplize

! Wer das Unübliche zulässt, kann ausbrechen

! Disruption handelt lauter als Worte

! Das Geld ist da! Es geht um die sinnhafte Umverteilung

! Der heitere Ernst ist der Schlüssel für nachhaltige Lösungen

! Haltung ist der USP des 3. Jahrtausends

! …

 

Unser Aufruf

Zeigen Sie Haltung und werden Sie Teil der Bewegung für neues Denken und Handeln. Setzen Sie Ihren Namen unter das Online-Manifest und vernetzen Sie sich an der Business Innovation Week mit den Zukunftsgestalter*innen der Schweiz.

Zum Manifest

(Visited 29 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema