Das Bundeshaus neu erleuchtet

LIGHTSHOW Das Bundeshaus verwandelt sich zum Schloss der Legenden. Anhand von Projektionen erwachen Heidi, Helvetia, Wilhelm Tell, Arnold von Winkelried und andere zum Leben. Starlight Events hat es möglich gemacht und grüsst zum Rendez-vous am Bundesplatz vom 18. Oktober bis 1. Dezember. meg Am Abend verwandelt sich das Bundeshaus und erzählt ein «sagenhaftes» Märchen. Das […]

Bundeshaus
Am Abend verwandelt sich das Bundeshaus und erzählt ein «sagenhaftes» Märchen.

Das Bundeshaus erstrahlt während des Licht- und Tonspektakels «Sagenhaft» in Farben, verwandelt sich in Paläste der verschiedensten Art, die Fassade bewegt sich zu Musik unterschiedlicher Stilrichtungen – auf den Millimeter genau eingepasst . Während 20 Minuten wird ein Märchen erzählt, das eigens für diesen Anlass erfunden wurde und eine Entdeckungsreise in die Schweizer Sagen und Legenden ist.

Wer hats erfunden?Sieben Projektoren in drei Projektionskabine von der Eventagentur Starlight Events in Kilchberg machen es möglich. Rund 15 Personen wurden für die Umsetzung aufgeboten. In drei Monaten haben Grafiker die 28’500 Bilder der Show programmiert und auf jedes Fenster, jede Säule und Verzierung abgestimmt. Zum dritten Mal wird das Bundeshaus zum Schauspiel. Ursprung der Idee war aber nicht in der Schweiz sondern auf Madeira. Wo Brigitte Roux, Miteigentümerin von Starlight Events, auf ihrer Reise eine Weihnachts-Illumination erlebte und beschloss, diese in der Schweiz umzusetzen.Dies wäre aber ohne Sponsoren nicht möglich gewesen.

Sponsered byHauptsponsor darf sich die Migros nennen. Knapp die Hälfte des Budgets von über 900’000 Franken hat der Kulturproduzent beigesteuert, wie die NZZ in ihrem Bericht mitteilt. Ausserdem sorgt der Catering Service der Migros für Verpflegung am Bundesplatz. Andere Sponsoren sind die Stadt Bern, andere Berner Institutionen, Organisationen und Unternehmen. Neu steht auf Initiative der Veranstalter und mit Unterstützung der Stiftung Cerebral sowie der Berner Kantonalbank ein Rollstuhlpodest bereit. So kann auch den gehbehinderten Mitmenschen ein angenehmer Kunstgenuss ermöglicht werden.Daten„Rendez-vous Bundesplatz“, 18. Oktober bis 1. Dezember 2013, Vorstellungen zweimal täglich um 19h und 20:30h – ausser am 24. und 25. November (Zibelemärit). www.rendezvousbundesplatz.ch

(Visited 71 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema