Profital: Lösung beim Location-based Services

Profital lanciert die erste Prospekte-App der Schweiz und schafft im Bereich der Location-based Services neue Möglichkeiten. Nutzer können Informationen rund ums Thema Einkaufen wie die aktuell gültigenWerbeprospekte, lokalen Angebote sowie Öffnungszeiten von Filialen in ihrer Umgebung mittels kostenloser App und Webportal kompakt und übersichtlich abrufen.Dem Schweizer Detailhandel wird mit Profital die digitale Verlängerung seines meist […]

Profital lanciert die erste Prospekte-App der Schweiz und schafft im Bereich der Location-based Services neue Möglichkeiten. Nutzer können Informationen rund ums Thema Einkaufen wie die aktuell gültigenWerbeprospekte, lokalen Angebote sowie Öffnungszeiten von Filialen in ihrer Umgebung mittels kostenloser App und Webportal kompakt und übersichtlich abrufen.Dem Schweizer Detailhandel wird mit Profital die digitale Verlängerung seines meist wichtigsten Werbekanals – des unadressierten Werbeprospekts – ermöglicht. Mit dieser crossmedialen Lösung werden Endkunden erreicht, die keine Printwerbung erhalten möchten, ausserhalb des Streugebiets wohnen oder digitale Informationskanäle bevorzugen. Profital schafft damit in Ergänzung zur Print-Verteilung zusätzlich Reichweite für die lokale Angebotskommunikation und bietet die Möglichkeit, Konsumenten gezielt anzusprechen. Händler können mit Profital vom sogenannten ROPO-Effekt profitieren.Nutzer informieren sich dabei online über neue Angebote, kaufen diese aber offline in den nächstgelegenen Geschäften ein. Händler stärken so gezielt ihre stationären Filialen. Prospekte und lokale Angebote werden via Profital-App und über www.profital.ch kostenlos ausgespielt. Nutzer informieren sich auf Profital proaktiv über die Angebote sowie Produkte ihrer favorisierten Händler (Pull-Marketing). Die Beachtung und Wirkung der Werbebotschaft ist dadurch besonders hoch.Händler erreichen ihre Kunden damit stets am richtigen Punkt der Customer Journey – bei der Einkaufsplanung und während des Shoppings. Darüber hinaus gewinnen sie wertvolle Erkenntnisse über ihre Werbemittel, indem Profital umfangreiche Auswertungen zur Werbemittelnutzung und -wirkung zur Verfügung stellt. Dank des Einsatzes von Geotechnologie ist es erstmals möglich, den Effekt von Online-Werbemitteln auf den Abverkauf in den Filialen messen zu können.
Profital_Samsung_Uebersicht
Die Abrechnung erfolgt ausschliesslich nutzungsbasiert (d.h. bei einer Prospektöffnung resp. Angebotsansicht), was Streuverluste minimiert . Die schweizweite Lancierung von Profital wird ab Mitte November von einer crossmedialen Werbekampagne in der Deutsch- und Westschweiz begleitet.Raphael Thommen – Geschäftsführer Profital: «Profital verbindet die Flexibilität des Online-Marketings mit den Stärken des Detailhandels – etwa die räumliche Nähe und persönliche Kundenbeziehung. Händler können mit Profital erstmals Technologien zur Segmentierung und Targeting nutzen, welche bisher dem Online-Handel vorbehalten waren. Nutzer profitieren dabei von relevanten Inhalten, stetiger Verfügbarkeit und einer kompakten Übersicht zu allen wichtigen Einkaufsinformationen.»Über Profital:Profital ist ein Startup der Direct Mail Company AG (DMC). Die DMC ist einer der grössten Anbieter für unadressierte Direktwerbung in der Schweiz und eine hundertprozentige Tochtergesellschaft derSchweizerischen Post. Technologiepartner von Profital ist die Offerista Group aus Deutschland. Offerista ist Lösungsanbieter im Bereich Location-based Services für den stationären Detailhandel und Betreiberder Plattformen barcoo und Marktjagd.
(Visited 10 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema