Kunden im Fokus: Tracking über Gerätegrenzen hinweg

WEB ANALYTICS Vom PC aufs Smartphone, ein Klick auf den Tablet-Computer, ein Blick auf den TV: Heute nutzen pontenzielle Kunden auf einer «Customer Journey» verschiedene Geräte. Die Herausforderungen an die Web-Analyse nehmen zu. Gleichzeitig bietet die wachsende Datenmenge auch Chancen. Grafische Darstellung von Konversionsraten und Kampagnenauswertungen im econda Shop Monitor.Vielleicht haben sich die Web-Analytiker ihren […]

19_econda_web
Grafische Darstellung von Konversionsraten und Kampagnenauswertungen im econda Shop Monitor.Vielleicht haben sich die Web-Analytiker ihren Job vor einigen Jahren um einiges einfacher vorgestellt. Man erstellt Nutzerprofile, sammelt Cookies, vergleicht die Umsätze mit den Werbebemühungen, lässt alles in einen Datenpot einfliessen, drückt «Enter» und die Analyse liegt bereit. So einfach geht das aber nicht. Im Jahr 2013 besitzt der gemeine User eine Vielzahl an Geräten, nutzt diese je nach Tageszeit unterschiedlich, manchmal gleichzeitig und mit unterschiedlichen Log-ins. Der Datensalat ist perfekt. Wie sollen angesichts der fehlenden Transparanz da noch Marketinggelder optimiert werden?Antworten auf diese Frage liefern Olaf Brandt von Etracker, Sven Graehl von Econda, Frank Piotraschke von AT Internet und Dominik Schaetz von schaetz cro.Den ganzen Beitrag als PDF zum Download: MK-Magazin Ausgabe 09/2013
(Visited 36 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema