Augmented Reality und mehr: Google kündigt Neuerungen bei Suche und Shopping an

Im Rahmen der Google Marketing Live gibt das Unternehmen einige Neuerungen bekannt, welche die Suchmöglichkeiten auf Google und mit Youtube erweitern – und auch das Shopping vereinfachen, auch mittels Einsatz von Augmented Reality.

Google kündigt NeuerungenJerry Dischler, Vice President und General Manager Ads von Google, sagt: «Wir haben das Einkaufen über die Google Suche natürlicher und intuitiver gestaltet. Kategorien wie „Bekleidung“ haben einen enormen Erfolg, da Nutzer:innen visuelle und übersichtlichere Darstellungen beim Surfen erhalten. Im Verlauf des Jahres können Werbetreibende neue, visuell ansprechende Shopping-Anzeigen für US-Konsument:innen schalten. Diese werden deutlich als Anzeigen gekennzeichnet und sich in spezifischen Anzeigenflächen befinden,÷

3-D-Modelle in der Google-Suche

Nichts werde jedoch das persönliche Erlebnis ersetzen können, ein Produkt in Wirklichkeit zu sehen oder es zum Ausprobieren mit nach Hause zu nehmen. Mit Augmented Reality (AR) in Kameras komme man aber nahe an dieses Erlebnis heran – und die Käufer:innen sind dazu bereit: Über 90 Prozent der Amerikaner:innen verwenden aktuell AR beim Einkauf oder sind offen für diese Technologie. Bald können Händler dreidimensionale Modelle ihrer Produkte direkt in der Google Suche anzeigen lassen, sodass Käufer:innen die Produkte direkt bei sich zu Hause sehen.

Die sogenannten  «Performance Max-Kampagnen» sind besonders leistungsstark, wenn Kund:innen in ihren unterschiedlichen Google-Kanälen erreicht werden sollen. Werbetreibende, die auf diesen Kampagnentyp setzen, erzielen im Durchschnitt eine Gesamtsteigerung der Conversions von 13 Prozent – bei vergleichbarem Cost-per-Action. Google hat nun mehrere Neuerungen in diesem Bereich bekannt gegeben.

Such-Unterstützung auch beim Offline-Einkauf

Unter anderem werden mehr Tools für Tests zur Verfügung gestellt, zum Beispiel  A/B-Tests, mit denen sich herausfinden lässt, welche Auswirkungen Performance Max-Kampagnen auf inkrementelle Conversions haben.

Hinzu kommt die Erweiterte Unterstützung für die Kampagnenverwaltung in Search Ads 360 und in der mobilen App von Google Ads. Auch die Verkaufsziele im Laden zum Optimieren der Ladenverkäufe zusätzlich zu Ladenbesuchen und lokalen Aktionen werden unterstützt.

Die Wirkung von Burst-Kampagnen wird optimiert – um in einem bestimmten Zeitraum die Ziele beim Ladenbesuch während saisonaler Ereignisse zu erreichen.

Im weiteren bietet Google neue Statistiken und Erläuterungen, unter anderem zu Kund:innen, Zielgruppen und Auktionen, um zu evaluieren, wodurch sich die Leistung steigern lässt. Sowie Empfehlungen, mit denen Anwendende herausfinden, wie sich eine Kampagne verbessern lässt.

Bei Statistiken soll vermehrt maschinelles Lernen zum Einsatz kommen, um neue Verbrauchernachfragen zu ermitteln und um individuelle Trenddaten zu erstellen. Google bietet Statistiken, die auf Milliarden von täglichen Suchanfragen und Millionen von Signalen beruhen, für welche Google jede Anzeigenauktion analysiert. Auch in diesen Bereich stehen Neuerungen an, über welche demnächst mehr bekanntgegeben wird.

(Visited 260 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema