Campfire macht die Website von Apostroph fit

Wie kann man Schweizer Pioniertradition und unternehmerischen Innovationsgeist, emotionale Sprachenwelt und rationalen IT-Kosmos sowie auch Mensch und Maschine usergerecht, eigenständig und inspirierend auf einer B2B-Website transportieren? Apostroph Switzerland hat die Bieler Agentur Campfire mit einem neuen Webkonzept beauftragt.

Kein Redesign, kein Relaunch, sondern eine neue digitale B2B-Kommunikationsplattform mit radikalem User-Fokus sollte die neue Website sein.

Aus einer Online-Umfrage, User-Tests mit Prototyp und Analysen während des ganzen Entwicklungsprozesses entstand ein scharfes User-Profil. Für Campfire stellte dies den Kompass für Webstruktur, Inhalt und Design dar. Lebendig, weltoffene und gut gelaunte Illustrationen sollen selbst die technischen Leistungen nahbar und verständlich machen. Fotos aus den Büros von Apostroph zeigen Menschen in ihrer Welt der 70 Sprachen oder beim Tüfteln an IT-Lösungen.

«Es spiegelt sich digital, was uns in der täglichen Arbeit ausmacht: konsequenter Kundenfokus und hellwacher Innovationsgeist», sagt Apostroph-Projektleiterin Larissa Stalder. Campfire habe die Seite technologisch fit gemacht und einen stimmigen, klaren und eigenständigen Digitalauftritt entwickelt. «Wir hatten klare Anforderungen, einen guten Austausch, aber kein enges Korsett», so Damian Kunz von Campfire. «Im Digital Design war das bestehende Apostroph Logo die einzige Vorgabe. Diese Freiheit haben wir gerne genutzt – für ein perfektes Zusammenspiel von Content, Design und Code».


Verantwortlich bei Apostroph: Larissa Stalder. Verantwortliche Agentur: Campfire. Illustrationen: Team Tumult. Fotos: Raul Surace.

(Visited 80 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema