Im USB-Jahresbericht von OSW antwortet die Direktion persönlich

Die Basler Agentur OSW hat für das Unispital Basel einen Online-Jahresbericht realisiert. Auf einer Website geben die Direktionsmitglieder als digitale Avatare im Jahresbericht Erläuterungen ab.

Jahresberichte sind gewöhnlich eine trockene Sache. Hinter den Zahlen drohen die Menschen im Unternehmen verloren zu gehen. Der Jahresbericht 2020 des Universitätsspitals Basel dreht dies nun um: Statt einfach eine Reihe langer Texte zu veröffentlichen, werden wichtige Aspekte des vergangenen Geschäftsjahres direkt von den jeweiligen Direktionsmitglieder selbst erzählt. Als animierte Figuren stehen sie Rede und Antwort.

OSW hat die Direktion in Zusammenarbeit mit den Entwicklern von Open Interactive auf einer eigens dafür eingerichteten Website ein wenig persönlicher in Szene gesetzt: Auf der Startseite werden die Besucher und Besucherinnen von der Spitalleitung begrüsst, die sich bei genauerem Hinsehen nicht bloss als statische Bilder herausstellen, sondern als Avatare ähnlich jenen, wie man sie aus Computerspielen kennt. Wer draufklickt, gelangt zu einer Unterseite, auf welcher die einzelnen Direktionsmitglieder persönlich erzählen, wie sie das vergangene Jahr erlebt haben. Eine Reihe von Artikeln zu den zentralen Unternehmenswerten unterstreicht, dass reine Kennzahlen das vergangene Jahr nur ungenügend erfahrbar machen können.

Mutig und mit Transparenz in die Zukunft zu schreiten ist das erklärte Ziel. Die digital eingebaute Menschlichkeit soll helfen, dieses Streben glaubwürdig zu kommunizieren.

Der Online-Jahresbericht mit zahlreichen Leistungsberichten als Download ergänzt die beiden Printausgaben des Konzern- und Finanzberichts.


Verantwortlich beim Universitätsspital Basel: Caroline Johnson (Mediensprecherin Stv.). bMichael Oswald (Creative Direction), Nathalie Baltisberger (Beratung). Programmierung: Open Interactive.

(Visited 145 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema