Campfire realisiert neue Website für Kinderschutz Schweiz

Kinderschutz Schweiz modernisiert ihren Auftritt und will damit den Grundstein für die Digitalisierung ihrer Tätigkeitsbereiche legen. Campfire zeichnet für die Umsetzung der Website verantwortlich.

Die nationale Themenführerin zum Thema Kindesschutz hat sich zum Ziel gesetzt, ihre Bereiche auch digital besser für sämtliche Anspruchsgruppen zugänglich zu machen. Für die Strategie und Umsetzung dieses Vorhabens engagierte Kinderschutz Schweiz die Bieler Agentur Campfire.

Die Vision von Campfire war es, mit den umfangreichen Inhalten der Stiftung eine Plattform zu erschaffen, die für alle Anspruchsgruppen Mehrwert generiert – von der Politikerin über den Sozialarbeiter bis zu den internen Stakeholdern. Mittels Co-Creation, Befragungen und User Tests wurden Anforderungen und Bedürfnisse eruiert, was die Struktur und Inhalte massgeblich beeinflusste. So wurde zum Beispiel ein Grossteil der Produkte digitalisiert und eine Library erarbeitet, die Fachpersonen einen schnellen Zugang zu Hilfsmitteln, Downloads und Produkten für ihren Berufsalltag ermöglichen soll. Auch Bereiche für Politik und Medien wurden durch eine klare und vereinfachte Führung, sowie Schnellzugänge optimiert.

Einer der wichtigsten Punkte in der Content-Strategie war der Ausbau der Seite mit einer Section für Eltern und Erziehungsberechtigte. Bis anhin wurden diese vor allem mittels Präventionskampagnen angesprochen, obwohl die dabei behandelten Themen gemäss Suchverhalten für sie von grossem Interesse sind. Eine verlorene Chance, die breite Öffentlichkeit auf das Thema Gewalt in der Erziehung zu sensibilisieren. Denn: «Prävention fängt bei der zielgruppengerechten Beantwortung der wichtigsten Fragen an», erklärt Michèle Bash, Beraterin bei Campfire. «Deshalb war es wichtig, die Herausforderungen und Probleme von Erziehungsberechtigten in der frühestmöglichen Phase ihrer Journey zu antizipieren und Handlungsalternativen aufzuzeigen.»

Die Website wurde dadurch nicht nur zu einer umfangreichen digitalen Informationsplattform für Fachpersonen, Politiker*innen und Medien, sondern auch zur tragenden Säule der Präventionsarbeit.


Verantwortlich bei Kinderschutz Schweiz: Tamara Parham (Leiterin Kommunikation), Daniela Ambühl (Fachperson Kommunikation). Verantwortlich bei Campfire: Pius Caduff (Konzeption & Technische Leitung), Michèle Bash (Konzeption & Beratung), Dirk Unger (UX Design), Damian Kunz (User Tests), Daniel Vasile (Frontend Development), Noémie d’Ans (Frontend Development), Patric Martin (Backend Development). Unterstützung Text: Inyourface.

(Visited 230 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema