Schweizer Startup Angle lanciert Clubhouse-Alternative: Social Audio App ist jetzt live

Das Schweizer Startup Angle lanciert seine Social Audio Plattform: Die Clubhouse-Alternative will mit der Plattform einen Raum für authentischen und bewussten Austausch schaffen und nutzt künstliche Intelligenz um Nutzern passende Live-Konversationen vorzuschlagen. Die iOS-, Android- und Web-Apps sind jetzt weltweit verfügbar.

Die globale Social Audio Plattform Angle  lanciert hat jetzt offiziell ihre App für audiobasierte Gruppenkonversationen auf iOS, Android und im Web lanciert. Die iOS-, Android- und Web-Apps nun weltweit verfügbar. Dies nach dem erfolgreichen Abschluss der ersten Pre-Seed Finanzierungsrunde, angeführt von Atlantic Labs im Dezember 2020.

Nach ausgiebigen Beta-Tests im letzten Jahr sowie einer erfolgreichen Pre-Seed Finanzierungsrunde mit Atlantic Labs und weiteren Investoren Ende 2020 sind die iOS-, Android- und Web-Apps nun weltweit verfügbar.

In der Angle App können Benutzer*innen Unterhaltungen entdecken und ihnen aktiv als Teilnehmer*in beitreten oder einfach nur still zuhören, ohne interagieren zu müssen. Wer möchte, kann auch jederzeit eine eigene Konversation zu einem beliebigen Thema starten und erhält so eine Plattform für Ideenaustausch und gute Gespräche. Die Themenbandbreite reicht von rein sozialem, persönlichem oder unterhaltsamem Austausch über zwanglose Audio-Meetups mit Gleichgesinnten bis hin zu berufsbezogenen oder akademischen Vorträgen von Expertinnen und Experten. Die App bietet Funktionen wie die Bildschirmfreigabe während eines Gesprächs und eine Text-Chat Funktion, um auch schriftlich Links oder Gedanken auszutauschen. Weiter haben Teilnehmende die Möglichkeit andere Nutzer*innen visuell zu zelebrieren um auf diese Art Zustimmung auszudrücken. Funktionen wie diese sollen bewusst Inklusivität, Intimität und Authentizität verstärken.

 

„Endloses Scrollen durch überfüllte Feeds macht Soziale Netzwerke oft zu einem unproduktiven Zeitfresser. Wir wollen Nutzer*innen die Möglichkeit geben, sich verstanden und verbunden zu fühlen und durch echte menschliche Interaktion in relevanten Audiogesprächen etwas Neues zu lernen“, erklärt CEO und Mitgründer Matthias D. Strodtkoetter. „Mit Angle wollen wir eine Erfahrung schaffen, die das wohltuende Gefühl hinterlässt, dass man seine Zeit sinnvoll investiert hat.“

 

Die erste Idee für die Plattform entstand 2019 aus einer Erkenntnis von Strodtkötter, dass der persönliche Austausch oft ein tieferes Verständnis über eine neuen Thematik ermöglicht als eine Websuche. Dazu kommt der menschliche Aspekt eines persönlichen Gesprächs und die Erfahrung, dass das das richtige Gespräch zur richtigen Zeit alles verändern kann. Allerdings sind professionelle Expert*innen-Netzwerke teuer und die bestehenden sozialen Netzwerke nicht immer hilfreich und bereichernd. Genau da setzt Angle an.

 

Die Gründer

Die drei Gründer, Matthias D. Strodtkoetter, Valerius Huonder und Matthias Karg haben sich zuvor bei ETH Juniors in der Schweiz sowie beim Zürcher Startup Beekeeper kennengelernt und Anfang 2020 mit der Arbeit an der Angle-Plattform begonnen.

(Visited 420 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema