Bots lernen von Bots: Schon das 600. Patent für Avaya

Das weltweit im Gebiet des Unified Messaging tätige Unternehmen Avaya erhält für seine KI-basierte Chatbot-Innovation aus der Cloud das 600. Contact-Center-Patent.

Mit virtuellen Chat-Agenten treibt das weltweit tätige Unternehmen Avaya den Einsatz der Künstlichen Intelligenz für Contact Center voran. Ihre Chatbot-Sozialisierungs-Technologie nutzt KI, um virtuelle Agenten «auszubilden», welche über Sprach-, Text- und Chat-Kanäle mit den Kunden interagieren. Die virtuellen Agenten sind so programmiert, dass sie schnell auf relevante Informationen zugreifen und während der Kundenkommunikation mit anderen interaktiven Agenten zusammenarbeiten können. Auf diese Weise wird die Wissensbasis der virtuellen Agenten laufend erweitert, was auf die Effektivität der KI-Systeme und Tools im Contact Center einzahlt.

Für die dahinterliegende Technologie erhält Avaya vom US-Patentamt nun das 600. Patent für Contact Center-Technologien im Avaya OneCloud CCaaS-Portfolio. Über das gesamte Lösungsspektrum verfügt Avaya nun über 4’400 Patente.

Ourania Odermatt, Managing Director Avaya Schweiz und Österreich

Ourania Odermatt, Managing Director Avaya Schweiz und Österreich, sagt dazu: «Kommunikation und Kollaboration sind wichtige Grundlagen für den Unternehmenserfolg. Avaya ist Kommunikation. Mit 600 Patenten im Contact-Center-Umfeld und insgesamt 4’400 Patenten in den CCaaS-, UCaaS- und CPaaS-Portfolios stellt Avaya den Fokus auf zukunftweisende Kommunikation unter Beweis».

 

«Leader» für intelligente Contact Center

Avaya wurde im Report «The Aragon Research Globe for Intelligent Contact Center 2020 als «Leader» ausgezeichnet. Der Report hebt insbesondere die umfangreichen selbstentwickelten KI-Fähigkeiten, wie auch die Partnerschaften – unter anderem die Integration von Google Contact Center AI – zur Verbesserung des Kundenerlebnisses und zur Antizipation von Kundenbedürfnissen hervor.

(Visited 157 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema