Höchster bisher erreichter DSM-Formalqualität-Wert für Skoda Octavia RS Prag-Banner

Neuer DSM-Rekordwert für Banner: Der animierte IAB-Banner für das neue Sondermodell Skoda Octavia RS Prag erreichte mit einem DSM Formalqualität-Wert von 96,26 Prozent eine neue Bestmarke für diese Werbeform in der Schweiz.

skoda-t-unbenannt-3

100 Prozent Zielerreichung in den Messbereichen Story-Qualität/Ablauf und bei Botschaften pro Frame – und kein Wert unter 93,26 Prozent: Der durch die Agentur DD Com für den Kunden Skoda entwickelte und umgesetzte Banner erreichte den bisherigen DSM-Spitzenwert für Schweizer Bannerumsetzungen und liegt in allen Mess-Dimensionen deutlich über der für Web-Medien wichtigen Orientierungsmarke «90plus».

Unbenannt-3

Jeannine Micheli, Marketingleiterin Skoda, zu diesem Erfolg: «Da wir nebst unserer Mediaplanung auch unsere Kreation laufend bezüglich Effizienz und Effektivität optimieren, unterzogen wir unsere Werbemittel einer entsprechenden Prüfung. Wir waren selber etwas überrascht, dass das Resultat so gut war. Dies bestätigt uns aber auch, dass wir mit DD Com den richtigen Partner für unsere Werbung haben und sich unsere langjährige Zusammenarbeit bewährt. Jetzt müssen die Werbemittel nur noch den Praxis-Test überstehen und die gewünschten Handlungen auslösen.»

Ausgemessen wurde in einem Pretesting ein Banner im IAB-Format 300×250. Die DSM Dialog-Struktur-Messung analysiert dabei mit in Formeln abgebildeten Erkenntnissen aus Neurowissenschaft, tachistoskopischen Untersuchen, Gestaltungslehre und weiteren Quellen systemisch die Formalqualität von Werbemitteln. Sie zeigt auf, wie gut das Potential einer Werbemittel-Idee umgesetzt wurde, damit diese objektiv die Awareness steigern und die Wirkung verbessern kann.

DSM-Werbemittel-Experten machen gleichzeitig deutlich, welches noch nicht genutzte Potential noch vorhanden ist und mit welchen Umsetzungs-Optimierungen dieses Restpotential ausgeschöpft werden kann. Wegen der hervorragenden Ausgangslage betrug das Restpotential bei diesem in der aktuellen Kampagne eingesetzten Skoda-Banner noch 1 bis 2 Prozent; im Durchschnitt von bisher rund 13’000 Analysen liegt dieser Wert bei 8 bis 9 Prozent.

Seit 2010 hat das durch Wolfgang Hothum gegründete und geführte IKAO Institut für Kommunikations-Analyse und -Optimierung mit seiner DSM Dialog-Struktur-Messung mehr als 500 Unternehmen und Marken bei der objektiven Verbesserung der Umsetzungsqualität der Werbemittel unterstützt. Die über 10’000 durchgeführten DSM-Analysen belegen die Effektivität des zumindest im deutschsprachigen Raum einzigartigen Ansatzes.

In der Schweiz ist das durch Guido Wietlisbach gegründete Unternehmen DSM-IKAO der exklusive DSM-Partner und ermöglicht erstmals Schweizer Unternehmen, systemisch und objektiv die Umsetzungs-Qualität ihrer Werbemittel zu prüfen und zu optimieren – und dies innerhalb weniger Arbeitstage und zu deutlich tieferen Kosten als dies bei einer herkömmlichen Marktforschung der Fall ist.

Verantwortlich bei AMAG Automobil- und Motoren AG: Jeannine Micheli (Marketingleiterin SKODA), Tamara Werfeli (Leiterin Marketing Kommunikation SKODA). Verantwortlich bei DD Com: Remo Christen, Dominik Woodtli (Beratung/Digitale Strategie), Florian Brand, Olivier Kälin (Graphic Design/Programmierung). Verantwortlich bei DSM-IKAO Schweiz: Guido Wietlisbach

(Visited 40 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema