Good News trotz Krise: Das hat uns heute aufgestellt

Schlechte Nachrichten gibt es in diesen Tagen genug. In diesem Artikel geben wir einen Überblick auf Entwicklungen, die uns erfreut haben oder die Mut machen.

corona-good-news

Erste Schweizer App für Nachbarschaftshilfe lanciert

Die Agentur Newcom Solution hat auf eigene Kosten die App «Happyday» entwickelt. Besonders Risikogruppen finden damit schnell und unkompliziert Unterstützung. Freiwillige können ihre Hilfe beispielsweise für den Einkauf, die Tierbetreuung oder Haushaltsarbeiten anbieten. Mehr zur kostenlosten App auf Happyday.life.

Nachbarschaftshilfe fördert übrigens auch die Migros: Der Detailhändler bringt hierzu die eigentlich beerdigte Social-Shopping-App Amigos für eine befristete Zeit zurück (Werbewoche.ch berichtete). Risikogruppen werden so unterstützt – und die bestehende, nicht mehr genutzte Infrastruktur für einen guten Zweck noch einmal genutzt.

happyday-app

UPC schaltet Kinderkanäle frei

Ob es pädagogisch wertvoll ist, den Fernseher als Babysitter einzusetzen, ist eine andere Frage. In diesen Tagen dürften aber viele Eltern ab und zu froh sein, dass es zur Not die Entlastung aus der Flimmerkiste gibt. Die Abwechslung macht’s. UPC leistet Unterstützung und schaltet ab dem 25. März alle Kindersender kostenlos frei. Damit die Kinder wenigstens etwas Altersgerechtes schauen können, wenn sie denn schauen.

children-403582_1920

SRF sendet 24-Stunden-Liveshow aus dem leeren Hallenstadion

Bekanntlich mussten alle Shows und Konzerte für die kommenden Monate mussten abgesagt werden. Als Unterstützung für die Musik- und Unterhaltungs-Branche haben die Künstler Loco Escrito und Seven, unterstützt von SRF-Moderator Nik Hartmann, die Liveshow «Alles wird gut» konzipiert: Musikerinnen und Musiker treten in ihren Bandräumen oder Wohnzimmern auf. All diese Auftritte werden zum 24-Stunden-Event «Alles wird gut» zusammengefasst. Verschiedene Moderatorinnen und Moderatoren, für SRF Judith Wernli und Nik Hartmann, führen live aus dem leeren Hallenstadion durch die Show. SRF überträgt den Event am kommenden Samstag in voller Länge auf SRF zwei und im Stream auf Srf.ch sowie teilweise auf Radio SRF 3. «Alles wird gut» – das ist doch mal eine Botschaft zur richtigen Zeit.

alles-wird-gut

Täglich ein Bild ausmalen

Die Illustratorin Celine Geser, die im vergangenen Jahr in der Werbewoche-Rubrik «Eyecatcher» vorgestellt wurde, stellt jeden Tag ein Ausmalbild zur Verfügung und nennt das Projekt «Lasst uns die Welt bunt bemalen». Für Gross und Klein. Denn: Ausmalen tut gut. Sie glauben es nicht? Versuchen Sie es. Celinegeser.ch

Unbenannt-4

Socialbakers öffnet die Tore für NGOs

Die Social-Media-Marketing-Plattform Socialbakers gibt bekannt, dass sie Nichtregierungsorganisationen (NGOs) während der COVID-19-Pandemie bei der Verwaltung ihrer Social-Media-Kommunikation unterstützt. Hierfür wird ein sechsmonatiger, kostenloser Zugang zur Socialbakers-Plattform zur Verfügung gestellt, um die Zusammenarbeit, Planung, Erstellung und Veröffentlichung wichtiger Bildungsinhalte zum Coronavirus in den sozialen Medien zu beschleunigen und zu erleichtern. NGOs können sich ab sofort unter support_NGO@socialbakers.com melden, um einen kostenlosen Zugang zur Socialbakers-Suite zu erhalten. Der Service steht für qualifizierte NGOs und Regionen bis September 2020 zur Verfügung und umfasst das Socialbakers Smart-Paket mit 5 Pages.

socialbakers

Museum für Kommunikation sendet über Facebook live

Besondere Zeiten, besondere Massnahmen: Das Museum für Kommunikation sendet ab dem 24. März 2020 von Dienstag bis Freitag jeweils um 13.30 Uhr über Facebook live und direkt in einem Testbetrieb aus dem Museum. Damit findet die Kultur den Weg ins isolierte Zuhause und bietet Abwechslung. Die Zuschauerinnen und Zuschauer sind eingeladen aktiv an den Streams mitzuwirken. Zur Facebook-Seite des Museums. Wir finden: Eine gute Möglichkeit, auch in der aktuellen Krise nicht vergessen zu gehen – und vielleicht erreicht man ja im Ausnahmezustand Menschen, die man sonst nicht erreichen würde.

museum-fuer-kommunikation

Arte Concert zeigt täglich ein Wohnzimmerkonzert des Geigers Daniel Hope

Für alle, die Kultur vermissen, hat Arte ein neues Rezept: «Hope@Home» – das ist das aktuelle Projekt des umtriebigen und kreativen musikalischen Allrounders Daniel Hope. Vom 25. März bis 7. April ist Daniel Hope täglich jeweils um 18.00 Uhr live auf Arte Concert sowie der Facebook-Seite und dem YouTube-Channel von Arte Concert ca. 30 Minuten zu sehen und zu hören. Als Gäste erwartet Hope unter anderen Max Raabe, Christoph Israel, Anna Thalbach, Sebastian Koch, Heike Makatsch. Nach dem Livestream werden die Wohnzimmerkonzerte für 90 Tage bei Arte Concert als Video-On-Demand zur Verfügung stehen.

arte-concert

Swisscom, Sunrise und Salt beschenken die Kunden

Auch Swisscom zeigt sich in der Corona-Krise grosszügig mit der eigenen Kunschaft: Abo- und Prepaid-Kunden erhalten im April zusätzliches Datenvolumen, wer Swisscom TV nutzt, kriegt Teleclub geschenkt und gestrandete Auslandsreisende erhalten Roaming-Gutscheine im Wert von 200 Franken. Zusätzlich beschenkt Swisscom ältere Menschen mit Hilfeleistungen, Schulen und Unternehmen mit Homeoffice-Lösungen. Mehr dazu hier.

Auch Sunrise hat vor wenigen Tagen ein umfangreiches Corona-Hilfspaket präsentiert. Das Unternehmen hebt bei den Mobile-Abos die Datenlimiten auf und beschenkt Sunrise-TV-Kunden mit zusätzlichen Kindersendern. Die Zahlungsfristen für Unternehmen werden um drei Monate verlängert. Ebenfalls werden Firmen mit Homeoffice-Lösungen beschenkt. Mehr dazu hier.

Salt-Kunden profitieren ebenfalls von Corona-Geschenken. Geschäftskunden bietet das Unternehmen für die Umstellung auf Homeoffice den unlimitierten Zugriff auf das mobile Internet bis Ende Mai 2020 ohne zusätzliche Kosten. Privatkunden mit Mobilfunkabo erhalten zusätzlich ein Sky-Kinderprogramm für zwei Monate.

 

Bildschirmfoto 2020-03-24 um 21.44.40
(Visited 30 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema