In Lugano wurden 14 Kommunikations-Manager diplomiert

14 Kommunikations-Manager erhalten ihr Diplom für den erfolgreichen Abschluss des Executive Master of Science in Communications Management (EMScom) der Fakultät für Kommunikationswissenschaften der USI Università della Svizzera italiana.

lugano

Die Diplome wurden von Professor Jean-Patrick Villeneuve, Prodekan der USI Università della Svizzera italiana, und dem akademischen Leiter des EMScom-Studiengangs, Professor Francesco Lurati, übergeben.

Der Studiengang bereitet erfahrene Kommunikationsfachleute darauf vor, neue Perspektiven im Management von Stakeholdern, Reputation und Corporate Identity auf strategischer Ebene zu entwickeln. Zudem sollen die Absolventen einen Beitrag zur strategischen Positionierung ihrer Organisation leisten können. Ein wesentlicher Teil dieser Ausbildung stellen die praxisbezogenen, echten Consulting-Projekte dar. In Beratungsmandaten für Unternehmen oder Institutionen setzen die Programmteil-nehmer das Gelernte aus der Theorie eins zu eins in die Praxis um.

Vergabe des Burson-Marsteller Award for Consulting Excellence

Das beste Consulting-Projekt wurde mit dem Burson-Marsteller Award for Consulting Excellence gewürdigt. Matthias Graf, CEO von Burson-Marsteller Schweiz, übergab den Preis an Sofio Balavadze (Georgien), Milisa Kentane (Südafrika), Jan Daniel Mühlethaler (Schweiz), Martin Radtke (Schweiz), Almut Elisabeth Schäfer (Schweiz), Barbara Stoeri (Schweiz) und Florian Zingg (Schweiz).

Unbenannt-3

Das von der Projektgruppe erarbeitete Issue Management Framework ermöglicht es dem Auftraggeber Swissgrid, strukturierte und abteilungsübergreifende Diskussionen zu unternehmensrelevanten Themen (Issues) zu führen; das für und mit Swissgrid konzipierte Framework schafft damit die Voraussetzungen für eine verbesserte interne Abstimmung. Das leicht in die bestehende Prozesslandschaft von Swissgrid einzufügende Framework erlaubt mit Hilfe verschiedener Instrumente, Informationen systematisch zu konsolidieren, auszutauschen und die wichtigsten Themen proaktiv zu managen. Daraus erwächst eine vom Auftraggeber angestrebte interne Kollaborationskultur zwischen den verschiedenen Business Units. Das Issue Management Framework unterstützt direkt den Strategieprozess; es hilft, das grosse Bild zu sehen und deckt nicht nur Risiken, sondern auch Chancen für die nationale Netzgesellschaft auf.

Liste der Diplomanden:

  • Sofio Balavadze, Georgische, Public Relations Director, JSC Bank of Georgia, Georgien
  • Divine Bonga, Schweizer, PR Manager, Montblanc Suisse, Richemont Group, Schweiz
  • Miriam Crespo Rodrigo, Schweizer/Spanisch, Director of Corporate Communications, Gesundheitszentrum Fricktal, Schweiz
  • Milisa Kentane, Südafrikanisch, Head Corporate Affairs and Communication, Sentech, Südafrika
  • Grace Achire Labong, Ugander, Chief Executive Officer, Vantage Communication Group, Uganda
  • Jan Daniel Mühlethaler, Schweizer, Head of Corporate Communications, Suva, Schweiz
  • Simone Nilson, Schweizer, Head Executive Events & Hospitality, UBS Switzerland, Schweiz
  • Adepo Emmanuel Okaalet, Ugander, Head of Communications, Imalami Communications, Kenya
  • Martin Radtke, Schweizer, Besitzer, Radtke Kommunikation, Schweiz
  • Almut Elisabeth Schäfer, Deutscher, Chief Procurement Officer Axa Switzerland, Axa Versicherungen, Schweiz
  • Sandra Schär Bellwald, Schweizer, Group Marketing Director, USM U. Schaerer Soehne, Schweiz
  • Barbara Stoeri, Schweizer, Media Spokesperson, Swiss Life AG, Schweiz
  • Balz M. Villiger, Schweizer, Vice President Marketing & Communication, Ruag Defence, Schweiz
  • Florian Zingg, Schweizer, Head of Group External Communications, Swiss Life, Schweiz
(Visited 19 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema