ZU GUTER LETZT

21.06.2011
Media & Medien

Zu guter Letzt: Not macht kreativ

In China werden viele Inhalte aus dem Web herausgefiltert: Schimpfwörter, Pornographie oder Kritik am Regime haben keine Chance, von den Chinesen gelesen oder konsumiert zu werden. Neue Wortschöpfungen sollen Abhilfe schaffen. mehr...

20.06.2011
Marketing & Kommunikation

Zu guter Letzt: Poppen mit Kultur

Wenn’s irgendwo dort unten juckt, dann wurde wieder mal ohne Kultur gepoppt... mehr...

19.06.2011
Marketing & Kommunikation

Zu guter Letzt: Willst du mein Freund sein?

Facebook-Gewohnheiten springen plötzlich vom Rechner ins wahre Leben, virale Verhaltensmuster werden auf die Realität übertragen: Auf diese Weise führt ein Film das Absurde an Sozialen Netzwerken vor. mehr...

16.06.2011
Marketing & Kommunikation
2 Kommentar

Zu guter Letzt: Die Frauenfeindliche Axe-Werbung -oder der humorvolle Umgang mit Stereotypen

Axe verspricht auf Plakaten und in einem TV-Clip sauberen Männern völlig enthemmte Frauen. Eine Frauenorganisation hat dagegen Beschwerde eingereicht. Die Beschwerdegrund: Die Werbung sei «sexistissch, vorgestrig und unnötig». mehr...

14.06.2011
Marketing & Kommunikation

Zu guter Letzt: Die Retro-Hightech-Brauerei

Was machen Bodybuilder, ein Heavy-Metal-Schlagzeuger und ein paar Techniker in einer ehemaligen Druckfabrik? Sie brauen gemeinsam das neue Hahn Super Dry... mehr...

13.06.2011
Marketing & Kommunikation

Zu guter Letzt: Schlumpfiger Aufwand für Kino-Premierenfest

Für das Premierefest und als Werbung für den Film «Die Schlümpfe in 3D» wurde ein ganzes Dorf in Spanien blau angemalt. Im Ort, den das Hollywood-Studio Sony Pictures zu diesem Zweck auserkoren hat, leben 250 Einwohner. mehr...

09.06.2011
Marketing & Kommunikation

Zu guter Letzt: «Acid auf Rädern»

Viel zu grosse Goldketten, Dissen, Gewalt und Drogen: Was passiert, wenn man diese in einigen Musik-Genres beheimateten Klischees auf eine Oma anwendet? Für das Projekt «Enkelschreck» wurde diese Frage nicht gestellt, sondern als Film auf Youtube umgesetzt. Und die Wirkung ist nicht zu übersehen. mehr...

08.06.2011
Marketing & Kommunikation

Zu guter Letzt: Das Social Tatoo

Sie seien oberflächlich und kurzlebig, sagt man Online-Freundschaften nach. Eine Holländerin kämpft gegen diesen schlechten Ruf an, indem sie sich ihre 152 Facebook-Freunde auf den Arm tätowieren liess. mehr...

07.06.2011
Marketing & Kommunikation

Zu guter Letzt: Getwittert und vergeben

Böse Kommentare und Anschuldigungen gibt es im Social Web zu Hauf. In Malaysia wird nun mit unkonventionellen Mitteln gegen Übeltäter vorgegangen. Vergeben wird dem, der 100-mal dasselbe twittert. mehr...

06.06.2011
Marketing & Kommunikation

Zu guter Letzt: Liebesglück für Zombies und hässliche Menschen

Dating-Seiten gibt es unterdessen viele – oft richten sie sich an Menschen in einer bestimmten Altersklasse oder mit bestimmten Interessen. Was man bisher vergebens gesucht hat, ist eine Plattform für einsame Zombies. mehr...

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter bestellen

Bleiben Sie aktuell informiert!

Webcode

Umfrage

Sollen auch SRG-Angestellte Billag-Gebühren zahlen?
Auch SRG-Angestellte sollen neu Billag zahlen