ZU GUTER LETZT

09.06.2011
Marketing & Kommunikation

Zu guter Letzt: «Acid auf Rädern»

Viel zu grosse Goldketten, Dissen, Gewalt und Drogen: Was passiert, wenn man diese in einigen Musik-Genres beheimateten Klischees auf eine Oma anwendet? Für das Projekt «Enkelschreck» wurde diese Frage nicht gestellt, sondern als Film auf Youtube umgesetzt. Und die Wirkung ist nicht zu übersehen. mehr...

08.06.2011
Marketing & Kommunikation

Zu guter Letzt: Das Social Tatoo

Sie seien oberflächlich und kurzlebig, sagt man Online-Freundschaften nach. Eine Holländerin kämpft gegen diesen schlechten Ruf an, indem sie sich ihre 152 Facebook-Freunde auf den Arm tätowieren liess. mehr...

07.06.2011
Marketing & Kommunikation

Zu guter Letzt: Getwittert und vergeben

Böse Kommentare und Anschuldigungen gibt es im Social Web zu Hauf. In Malaysia wird nun mit unkonventionellen Mitteln gegen Übeltäter vorgegangen. Vergeben wird dem, der 100-mal dasselbe twittert. mehr...

06.06.2011
Marketing & Kommunikation

Zu guter Letzt: Liebesglück für Zombies und hässliche Menschen

Dating-Seiten gibt es unterdessen viele – oft richten sie sich an Menschen in einer bestimmten Altersklasse oder mit bestimmten Interessen. Was man bisher vergebens gesucht hat, ist eine Plattform für einsame Zombies. mehr...

05.06.2011
Marketing & Kommunikation

Zu guter Letzt: Barbies skurrile Schwester

Um ein Smartphone einer Zielgruppe schmackhaft zu machen, müssen sich Hersteller – es sei denn, sie heissen Apple – schon richtig ins Zeug legen. Auch Nokia hat für das N8 Pink einen aufwändigen Spot realisiert, um die Herzen der weiblichen Teenies zu gewinnen. Ziemlich schräg… mehr...

02.06.2011
Marketing & Kommunikation

Zu guter Letzt: Pfui, Madame Blansit

Wieder einmal erreicht uns eine Neuigkeit, die wir eigentlich weder lesen noch riechen wollen: Die Künstlerin Charity Blansit hat ein Parfum lanciert, das aus ihrem eigenen Urin besteht. mehr...

31.05.2011
Marketing & Kommunikation

Zu guter Letzt: Unerwartet, aber perfekt

Der Start des neuen TV-Spots von Nestea ist wenig spektakulär: Sommer, Sonne, Strand und schöne junge Frauen im Bikini. Doch es kommt alles anders… mehr...

30.05.2011
Marketing & Kommunikation

Zu guter Letzt: Digitaler Spass für Miezekatzen

Die artgerechten Katzenbeschäftigung erreicht eine neue Dimension: Mit Tablet-Spielen soll Langeweile für die Stubentiger zum Fremdwort werden. mehr...

29.05.2011
Media & Medien
2 Kommentar

Zu guter Letzt: Teures Abschiedsgeschenk für Ex-Chef Walpen

Armin Walpen hat in seinem Abschlussjahr als SRG-Generaldirektor 621‘000 Franken kassiert und somit seinen Lohn im Vergleich zum Vorjahr um 45‘000 Franken gesteigert. mehr...

26.05.2011
Media & Medien
2 Kommentar

Zu guter Letzt: Die dritte Dimension des Buchverlags

Nachdem neue Medien und das Internet den Printjournalismus und den Buchdruck bereits nachhaltig beeinflussen, ist es Zeit für eine dritte Dimension des geschriebenen Wortes: Die «living library». Hier werden Bücher wider auf die altmodische Art ausgeliehen - statt Bücher sind es aber Menschen. mehr...

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter bestellen

Bleiben Sie aktuell informiert!

Webcode

Umfrage

Funktionieren die Paywalls oder müssen neue Bezahlmodelle her?
PWC-Studie: Paywalls funktionieren nicht